Meta Navigation

sonnenBatterie mit 20 Prozent Rabatt


sonnenBatterie mit 20 Prozent Rabatt

Sonderaktion von tiko storage gilt neu auch für die Pensionierten


Du hast eine eigene Photovoltaikanlage installiert oder denkst darüber nach, dich von fossilen Energieträgern zu verabschieden? Swisscom lebt den nachhaltigen Umgang mit Energie vor – und hat mit tiko storage ein Produkt auf den Markt gebracht, das es ermöglicht, mehr aus der Photovoltaikanlage zu machen: Mit der sonnenBatterie können Besitzer von Photovoltaikanlagen, die gewonnene Energie selber speichern und dann abrufen, wenn sie sie brauchen. Damit musst du keine Energie mehr bei deinem Energieversorger beziehen. Ein Beitrag des OekoFonds von Swisscom ermöglicht neu auch Pensionierten einen Rabatt von 20 Prozent auf eine sonnenBatterie mit tiko storage – die ideale Ergänzung zu deiner Photovoltaikanlage.

Auf der Internetseite kannst du eine auf deine Bedürfnisse abgestimmte Offerte anfordern. Wenn du dich für tiko storage entscheidest, bekommst du die beste Batterie, die momentan auf dem Markt verfügbar ist – die sonnenBatterie der sonnen GmbH.

Swisscom Energy Solutions AG entwickelt unter der Marke „tiko“ Lösungen für die Schweizer und internationale Energiebranche. Bisher hat sie bereits mehr als 10‘000 Endkundengeräte in der Schweiz verbunden, vor allem elektrische Heizungen, um Schwankungen im Stromnetz auszugleichen. Die teilnehmenden Endkunden erhalten eine ausgezeichnete Visualisierung ihres Verbrauchs und die Möglichkeit Energie zu sparen.


Vorbild für Energieeffizienz


Swisscom deckt bereits seit 2010 ihren gesamten Strombedarf mit einheimischen erneuerbaren Energien und ist gleichzeitig eine der grössten Bezügerinnen von Sonnenstrom in der Schweiz. Mit dem in ihren 43 eigenen Photovoltaikanlagen produzierten Strom versorgt Swisscom all ihre Standard-Arbeitsplätze (PCs und Laptops) und einen Teil ihrer Server. In diesem Jahr sind mit sieben weiteren Anlagen rund 350 kWp* Leistung aus den selbst installierten Photovoltaikanlagen hinzugekommen.

Mit jährlich 1950 kWp kann Swisscom nun potenziell einen Fünftel mehr Energie selber produzieren als im Vorjahr. Insgesamt entspricht dies dem Verbrauch von etwa 450 Schweizer Haushalten. Diese Bemühungen dienen dem Ziel von Swisscom, die eigene Energieeffizienz bis 2020 gegenüber 2016 um weitere 35 Prozent zu steigern.

*) kWp : Kilowatt peak, d.h. die abgegebene elektrische Leistung unter Standard-Testbedingungen im Labor



Kontakt

Fragen an unsere Redaktion? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.


piazzetta

Wir halten Euch viermal jährlich per E-Mail auf dem Laufenden.

Zur Übersicht