Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

Aktienrückkäufe

Aktienrückkäufe im Rahmen der Ausschüttungspolitik

Die im Jahr 2007 angepasste Ausschüttungspolitik sieht vor, dass Swisscom bis zur Hälfte des OpFCF an ihre Aktionäre auszahlt, jedoch im Minimum die Vorjahresdividende. Auf Aktien, welche Swisscom im Rahmen ihrer Aktienrückkäufe erwirbt, werden weder eine Dividende noch eine Nennwertrückzahlung ausbezahlt.

In den Jahren 2004, 2005 und 2006 schüttete Swisscom jeweils 100% des Equity Free Cash Flow (EFCF) aus, wovon die Differenz zwischen EFCF und Dividende in Form von Aktienrückkäufen. Hier finden Sie sämtliche Informationen zu den Aktienrückkäufen von Swisscom.


Aktienrückkauf 2006

Der Aktienrückkauf 2006 basiert auf der im Jahr 2003 kommunizierten Ausschüttungspolitik. Kernelement dieser Ausschüttungspolitik ist, dass nicht nur ein Teil des Reingewinns den Aktionären verfügbar gemacht wird, sondern der gesamte Equity Free Cash Flow (EFCF). Swisscom definiert den EFCF wie folgt: Nettoeinnahmen aus operativer Geschäftstätigkeit abzüglich Nettoinvestitionen in Sachanlagen und übrige immaterielle Anlagen (CAPEX), Akquisitionen und Veräusserungen von Beteiligungen, Schuldentilgungen (ohne Leasingverbindlich- keiten) und Gewinnausschüttungen an Minderheitsaktionäre.

Der im Geschäftsjahr 2005 erarbeitete Equity Free Cash Flow betrug CHF 2,2 Mrd. Die Auszahlung der Dividende von CHF 16 pro Aktie, was einer Gewinnausschüttung von CHF 907 Mio. entspricht, erfolgte am 28. April 2006. Der restliche Teil des Equity Free Cash Flow von CHF 1,25 Mrd. wird gemäss Ausschüttungspolitik mittels Aktienrückkauf an die Aktionäre ausgeschüttet. Wie am 16. Februar 2006 bekannt gegeben, wird der Aktienrückkauf zusätzlich um eine Sonderausschüttung von CHF 1 Mrd. erhöht.

Der Aktienrückkauf 2006 im Volumen von rund CHF 2,2 Mrd. erfolgte durch Zuteilung von unentgeltlichen Put-Optionen. Swisscom hat 8.0 Prozent der eingetragenen Aktien erworben und damit Liquidität an die Aktionäre zurückgeführt. Den Aktionären wurde pro Aktie eine Put-Option zugeteilt. Je 23 Put-Optionen berechtigten zum Verkauf von zwei Aktien an Swisscom zum Ausübungspreis von CHF 450. Die Optionen sind während zehn Handelstagen an der Schweizer Börse SWX gehandelt worden.

Insgesamt kommen die Aktionäre im Jahr 2006 in den Genuss von Ausschüttungen in der Höhe von insgesamt rund CHF 3,16 Mrd. Weitere Informationen über unsere Ausschüttungspolitik finden Sie hier.




Weitere Informationen


WENN SIE FOLGENDE LINKS KLICKEN, BESTÄTIGEN SIE, WEDER IN DEN USA ANSÄSSIG ZU SEIN NOCH SICH DORT PHYSISCH AUFZUHALTEN, UND KEINE DER INFORMATIONEN AUF DEN FOLGENDEN SEITEN IN DIE USA MITZUNEHMEN ODER ZU SENDEN. 


KLICKEN SIE FOLGENDEN LINK, WENN SIE IN DEN USA ANSÄSSIG ODER DORT PHYSISCH ANWESEND SIND.