Meta Navigation

Jahresergebnis 2017


07. Februar 2018, 07:15 Uhr 


Jahresergebnis und Geschäftsbericht 2017


In einem durch zunehmenden, harten Verdrängungswettbewerb geprägten Markt erwirtschaftete Swisscom einen Umsatz und Gewinn im Rahmen des Vorjahres. Der Nettoumsatz von Swisscom lag stabil bei CHF 11’662 Mio., ebenso das konsolidierte operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) von CHF 4’295 Mio. Der Reingewinn erreichte mit CHF 1’568 Mio. auch nahezu den Vorjahreswert.

Der Umsatz im Schweizer Kerngeschäft sank hauptsächlich wegen rückläufigem Umsatz mit Festnetztelefonie und geringeren Erträgen aus Roamingdiensten leicht auf CHF 9’058 Mio. Fastweb ist erfolgreich unterwegs. Der Nettoumsatz hat gegenüber dem Vorjahr 8,3% auf EUR 1’944 Mio. zugenommen. 

Auch 2017 hat Swisscom weiter kräftig in ihre Infrastruktur investiert. Gegenüber dem Vorjahr sind die Investitionen zwar um 1,6% auf CHF 2’378 Mio. leicht gesunken, weil wir unseren Netzausbau effizienter gestalten können. Sie entsprechen jedoch immer noch 20,4% des Nettoumsatzes (Vorjahr 20,8%). Von den Investitionen für das Jahr 2017 entfielen 70% auf Swisscom in der Schweiz.




Video



Resultate


Kennzahlen 1. Januar bis 31. Dezember 2017


  2016 2017 Änderung
Nettoumsatz (in Mio. CHF) 11'643 11'662 0,2% 
Betriebsergebnis vor Abschreibungen, EBITDA (in Mio. CHF) 4'293 4'295 0,0%
Betriebsergebnis EBIT (in Mio. CHF) 2'148 2'131 -0,8% 
Reingewinn (in Mio. CHF) 1'604 1'568 -2,2% 
Swisscom TV-Anschlüsse Schweiz (per 31.12. in Tausend) 1'418 1'467 3,5%
Mobilfunkanschlüsse Schweiz (per 31.12. in Tausend) 6'612 6'637 0,4%
Umsatz mit Bündelverträgen (in Mio. CHF) 2'502 2'837 13,4%
Breitbandanschlüsse Fastweb (per 31.12. in Tausend) 2'355 2'451 4,1%
Investitionen (in Mio. CHF) 2'416 2'378 -1,6%
Davon Investitionen Schweiz (in Mio. CHF) 1'774 1'678 -5,4%
Mitarbeitende Konzern (Vollzeitstellen per 31.12.) 21'127 20'506 -2,9%
Davon Mitarbeitende Schweiz (Vollzeitstellen per 31.12.) 18'372 17'688 -3,7%


Medienmitteilung 07. Februar 2018 07:15 Uhr


Erfolgreich am Markt, Marktdruck hält an


«Trotz hartem Wettbewerb konnten wir uns gut am Markt behaupten und haben die gesetzten Ziele erreicht. Bei unseren Kunden kamen vor allem die inOne-Kombiangebote gut an, ein so erfolgreiches Produkt hatten wir noch nie», bringt CEO Urs Schaeppi das Jahresergebnis 2017 auf den Punkt. «Auch wenn wir Anfang 2018 nicht immer die gewohnte Qualität lieferten, bescheinigen uns unsere Kunden gemäss Umfragen einen hervorragenden Kundenservice und das beste Netz. Die deutsche Fachzeitschrift Chip zeichnet das Swisscom Netz als bestes aus und Connect gab unserem Mobilfunknetz die Note „Überragend“. Die Investitionen in die Netze zahlen sich aus, der Wettbewerb spielt. 2018 wird der Druck am Markt weiter zunehmen. Ein leicht rückläufiges Schweizer Kerngeschäft fordert uns weiterhin auf der Kostenseite. Und umso wichtiger wird es, die heutigen regulatorischen Rahmenbedingungen mit Augenmass weiterzuentwickeln. Nur so werden Swisscom und die Schweiz auch künftig in der Topliga spielen können.»