Meta Navigation

Mitarbeitenden-Rabatt


Mitarbeitenden-Rabatt

Mitarbeitenden-Rabatt: Das gilt ab November 2016


Swisscom hat das Angebot des Mitarbeitenden-Rabattes überarbeitet und vereinfacht. In Zukunft wird die Gutschrift von CHF 50 nur noch auf spezifischen Kernprodukten im Festnetz und im Mobilfunk gewährt. Sie schliessen – mit Ausnahme von Swisscom EconomyLine - ein Gesprächsguthaben mit ein. Personalchef Hans C. Werner klärt Fragen und betont „die Höhe des Mitarbeitenden-Rabattes ist unbestritten. Zudem haben wir das Angebot um einige TV-Produkte erweitert, um sowohl unseren Pensionierten als auch unseren Mitarbeitenden ein uneingeschränktes TV-Erlebnis zu ermöglichen.“

Alle pensionierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Swisscom erhalten monatlich eine Vergünstigung von maximal CHF 50 (Fringe Benefits) auf ihrer Swisscom Rechnung. An diesem Grundsatz wird nicht gerüttelt. Aber: Seit der Einführung des Mitarbeitenden-Rabattes haben sich die Produkte von Swisscom stark verändert. Deshalb haben wir das Angebot des Mitarbeitenden-Rabattes überarbeitet und vereinfacht. In Zukunft wird die Gutschrift von CHF 50 nur noch auf spezifischen Kernprodukten im Festnetz und im Mobilfunk gewährt. Diese schliessen – ausser Swisscom EconomyLine – ein Gesprächsguthaben mit ein.

In einem persönlichen Schreiben haben CEO Urs Schaeppi und Hans C. Werner, Leiter Human Resources, alle Pensionierten im Juni über diesen Schritt informiert. Konkret sind noch die Abonnemente EconomyLine, Swisscom Line Plus, Swisscom Natel Infinity 2.0 (XS – XL) und Swisscom Vivo (XS – XL) für Fringe Benefits rabattberechtigt. Diese Abonnements decken die Hauptbedürfnisse wie TV, Internet, Mobil- und Festnetztelefonie ab; auch alle Pensionierten sollen sie vergünstigt oder sogar kostenlos nutzen können.

Um dem offensichtlich grossen Bedürfnis nach TV 2.0 light als Option innerhalb der Swisscom Vivo Abos und zusätzlichen TV-Boxen entgegen zu kommen, entschied die Konzernleitung in der Zwischenzeit, TV 2.0 light und bis zu vier zusätzliche TV-Boxen rabattberechtigt zu belassen. Damit kann das Vivo-Bundle vollumfänglich genutzt werden.

Die Koordinatoren der regionalen Pensioniertengruppen und die pensionierten Topkader hatten an einem gemeinsamen Anlass Gelegenheit sich mit Hans C. Werner zum Thema auszutauschen. Auch piazzetta hat bei ihm nachgefragt.


Nachgefragt bei Hans C. Werner


Hans, warum rütteln wir an den Regelungen, welche Abonnemente und Produkte Mitarbeitende und Pensionierte mit Rabatt auf der Telefonrechnung bezahlen können?

Wir haben an der Entschädigung für die Kommunikationsbezüge unserer aktiven und pensionierten Mitarbeitenden seit bald 20 Jahren nichts mehr geändert. Wenn man sich vorstellt, wie sich die Kommunikationswelt unterdessen verändert hat, ist das eine Ewigkeit: Einzelne Produkte wie Festnetz, Internet und TV erhalten wir als Gesamtprodukt gebündelt,  wir sind uns gewohnt, dass die Gesprächskosten im Abonnement inbegriffen sind, und wir kommunizieren immer mehr auf mobilen Endgeräten. Die Änderungen sind deshalb eine Chance, die eigenen Kommunikationsmittel zu überprüfen und sich zu fragen: Habe ich für die 50 Franken im Monat wirklich die ideale Lösung?


Bedeutet die Änderung denn nicht einen Riesenaufwand für die Pensionierten?

Für sehr viele bedeutet die Reglementsänderung: Kein Aufwand! Sie haben bereits ein aktuelles Abonnement für Festnetz und/oder Mobilfunk. Sie müssen nichts machen. Arbeit kommt auf alle zu, die noch einen analogen oder einen ISDN-Anschluss haben. Wie wir wissen, wird die analoge Telefonie 2017 auslaufen. Pensionierten mit einem analogen Anschluss raten wir deshalb, ihr Abonnement so schnell als möglich auf den neuen einfachen Festnetzanschluss Swisscom Line Plus, ein Vivo-Bundle oder auf ein mobiles Infinity-Abonnement zu wechseln. Dort sind die Gesprächsgebühren bereits eingeschlossen. Damit sind auch nach dem 1. November 2016 der Anschluss und die Gespräche bezahlt. Auch den vielen Nutzern von ISDN empfehlen wir eine rechtzeitige Ablösung: Unsere Shops und Hotlines unterstützen gerne, beraten für das passende Abonnement und organisieren die Umstellung. Hilfe bietet unsere Kurzübersicht.


Weshalb kommt die Anpassung ausgerechnet jetzt? Will Swisscom zulasten der Mitarbeitenden und Pensionierten sparen?

Die Umstellung auf All IP steht an; deswegen müssen viele Kundinnen und Kunden ohnehin prüfen, ob sie einen Anschluss benutzen, der in die neue technologische Welt passt. Daher erscheint uns der Zeitpunkt für das neue Konzept rund um den Mitarbeitenden-Rabatt ideal. Gleichzeitig durchleuchten wir bei Swisscom generell, was wir einfacher machen können. In unserem (Telefonie-)Kerngeschäft ist der Markt gesättigt, Margen und Gewinne sinken und der Konkurrenzdruck bleibt enorm. Die Anpassungen bei den Fringe Benefits sind ein Mosaiksteinchen im Gesamtbild und werden helfen, die Prozesse zu verschlanken. Für die aktiven und pensionierten Mitarbeitenden bedeutet dies aber keine Sparübung: Die Entschädigungen für Pensionierte beträgt unverändert 50 Franken und auch die Aktiven dürfen weiterhin auf einen Maximalbeitrag von 150 Franken zählen. Für sie gilt übrigens die gleiche neue Abonnementspalette: Wir haben das Angebot noch um einige TV-Produkte erweitert, um sowohl unseren Pensionierten als auch unseren Mitarbeitenden ein uneingeschränktes TV-Erlebnis zu ermöglichen.



Häufig gestellte Fragen


Wo sehe ich, welches Abonnement ich habe?

Auf der Rechnung oder im Kundencenter im Internet www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/kundencenter
 

Wieso muss ich eine neue Nummer noch separat an HR melden? Das sind doch alles Swisscom Systeme!

Die Systeme im Kundendienst sind völlig getrennt von den Systemen, die wir beim Personal verwenden. Letztere sind so geschützt, dass nur Mitarbeitende darauf zugreifen können, die dies wegen ihrer Arbeit mit Mitarbeitenden und Pensionierten brauchen. Es sind deshalb unabhängige Meldungen nötig.

Entfällt mein Rabatt auf den Teleclub Superpaketen sowie mein TV Rabatt von CHF 10?

Ja, die Rabatte auf den Teleclub Superpaketen und der TV Rabatt entfallen.



Das ist zu tun


1.     Ich benutze ein rabattberechtigtes Produkt (siehe Flyer): Du brauchst nichts zu unternehmen.

2.     Ich nutze ein anderes Produkt: bis spätestens 1. November 2016 musst du auf eines in der Produkte-Übersicht genannten Produkte wechseln, um weiterhin vom Mitarbeitenden-Rabatt von maximal CHF 50 zu profitieren.

3.     Wo bekomme ich Hilfe? Du kannst dich an einen Swisscom Shop, die Swisscom Hotline (0800 800 800) oder einen Swisscom Partner wenden oder den Wechsel direkt im Kundencenter vornehmen.

Wichtig: Bei einem Rufnummern-Wechsel oder einer Rufnummer-Aufgabe informiere bitte das Swisscom HR Advisory (0800 800 144 / HR.Advisory@swisscom.com) bis spätestens 18. November 2016 über die neuen Angaben, damit sie korrekt hinterlegt werden. Nur so erhältst du weiter den Mitarbeitenden-Rabatt auf deiner Rechnung.



Versicherte Publica


Gemäss Datenschutzgesetz hat Publica nur mit der Einwilligung des Versicherten das Recht, Swisscom die Daten zur Verfügung zu stellen, die wir brauchen, um die Fringe Benefits korrekt abrechnen zu können. Mit dem Schreiben vom Juni haben deshalb alle Versicherten der Pensionskasse Publica ein Zusatzblatt erhalten, um diese Einwilligung auf einfachem Weg zu geben: Unterschreiben, in das Rückantwortcouvert stecken und per Post senden.

Wer das noch nicht hat erledigen können: Wir haben die Meldefrist bis 12. August 2016 verlängert.



Kontakt

Fragen an unsere Redaktion? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.



piazzetta

Wir halten Euch viermal jährlich per E-Mail auf dem Laufenden.

Zur Übersicht