Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom ist Technologiepartner des World Economic Forum

07. Januar 2000

Als offizieller Full Service Provider des Davoser Weltwirtschaftsforums wird Swisscom einmal mehr die fast 2000 Teilnehmer und Besucher mit ihren Dienstleistungen versorgen. Dazu gehören Verbindungen im Fest- und Mobilfunknetz sowie Satellitenverbindungen.

Das World Economic Forum hat Swisscom zum offiziellen Full Service Provider für Telekommunikationsdienstleistungen gewählt. Wie in den vergangenen Jahren wird Swisscom auch diesmal Standleitungen, Mobil- und Satellitenfunkverbindungen zur Verfügung stellen.

Swisscom hat die Davoser Telekommunikations-Infrastruktur zur Steigerung der Übertragungsgeschwindigkeit mit ADSL- und ISDN-Funktionen aufgerüstet. Das Davoser Kongresszentrum ist mit einem Hochleistungsnetz ausgestattet. Zudem sind 19 Hotels in Davos an ein Fernnetz (WAN) angeschlossen. Für die Organisatoren des World Economic Forums ist eine Standleitung zum Hauptsitz in Genf geschaltet. Gleichzeitig wurde die Kapazität des Davoser Mobilfunknetzes um das Vierfache gesteigert. Überdies hat Swisscom ein Help Desk unter anderem für Fragen zu Mobilkommunikation oder Wireless Application Protocol Services eingerichtet .

Über MediaLink von Swisscom werden weltweite Funkdienste abgewickelt. MediaLink wird für die Presse temporäre ISDN-Verbindungen und für Mitarbeiter von Rundfunk und Fernsehen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Satellitenverbindungen für Live- und andere Sendungen aufbauen.

Swisscom offeriert am World Economic Forum bereits jetzt ihre WAP-Dienste. Das bedeutet, dass die TeilnehmerInnen und Teilnehmer des WEF informative sowie aktuelle Internet-Inhalte auf ihr Handy laden können. WAP ist die Weiterentwicklung des NATEL Info-Service. Swisscom hat den offiziellen Start ihrer WAP-Dienste auf den 21. Februar angekündigt.

www.economicforum.com    

Bern, 7. Januar 2000

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com