Meta Navigation

Medienmitteilung

Computer 2000 in Lausanne: breite Produktepalette für noch mehr Kundennutzen

25. April 2000

Swisscom präsentiert in Lausanne individuelle Lösungspakete für KMU, Grossunternehmen und Privatpersonen. Unter dem Motto "All in one by Swisscom" zeigt das Schweizer Generalunternehmen im Bereich Telekommunikation ein umfassendes Leistungsspektrum, das sämtliche Kommunikationsbedürfnisse für Unternehmen oder private Haushalte abdeckt. Innovative, marktorientierte Lösungen, wie zum Beispiel WAP oder das neue Trend G366, das Schnurlos-Telefon und Handy in einem ist, kommen dem Bedürfnis nach mehr Flexibilität in der Telekommunikation entgegen. Die Computer"00 - als Informationsplattform vor allem für die französische Schweiz - bietet Swisscom Gelegenheit, zielgruppenspezifisch ihr breites Angebot vorzustellen.

Swisscom: Telekommunikationslösungen aus einer Hand


Als Allrounderin mit interessanten Lösungen in Telekommunikationsfragen stehen für Swisscom die Kunden und deren Bedürfnisse im Zentrum. Swisscom richtet sich als Value Added Service Provider (VASP) aus und bietet dank einem breiten Produktportfolio einen entscheidenden Mehrwert für Kundinnen und Kunden. Zukunftsweisende und bedürfnisgerechte Angebote vereinen die Vorteile von Festnetz, Mobilkommunikation und Internet. Die Produkthäuser Mobile Com, Business Com und Publi Com zeigen an der Computer´00 komplexe Lösungen, die nicht nur auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten werden können, sondern auch der immer grösser werdenden Mobilität von Betrieben und Privaten gerecht werden.

Mobil Com mit Lösungen für unterwegs


Unternehmen sind immer stärker darauf abgewiesen, dass Mitarbeiter auch ausserhalb des Büros kommunizieren können und Zugriff auf Informationen haben. Dank Laptop und Handy kann jeder Ort jederzeit zum mobilen Büro werden. Swisscom hat erprobte Kommunikationstechniken weiterentwickelt und auf die Kundenbedürfnisse angepasst.

Die neue Handy-Generation beispielsweise übermittelt mehr als nur Worte. Mit den Multi Media Phones steht auch das Internet überall und jederzeit zur Verfügung. Dank integriertem WAP-Browser (Wireless Application Protocol) werden speziell angepasste Seiten im Internet via Handy zugänglich. Damit stehen Informationen wie Nachrichten, Wetterberichte, Aktienkurse, E-Mails, Flugverbindungen sowie Unterhaltung und Electronic-Commerce oder drahtlose Bankverbindungen auch unterwegs jederzeit zur Verfügung. Seit Anfang 2000 stellt Swisscom speziell aufbereitete Internetseiten bereit und baut das Angebot laufend aus.

CMN (Corporate Mobile Network) verknüpft als Systemlösung das Festnetz mit dem Mobilnetz zu einem firmeninternen Kommunikationsnetzwerk. Damit ist es ideal für Unternehmen mit verschiedenen Standorten und Mitarbeitern, die viel im Betrieb unterwegs sind und trotzdem erreichbar sein müssen. Mit CMN können Mobilfunkteilnehmer in der ganzen Schweiz bequem via Kurzwahlnummern kontaktiert werden. Kostensparend ist diese Systemlösung, weil Gespräche innerhalb der sogenannten Office Zone (10 km mal 10 km in ländlichen und 5 km mal 5 km in städtischen Gebieten) internen Verbindungen gleichgestellt sind und somit zu besonders preiswerten Tarifen verrechnet werden. Die detaillierte Auflistung aller Gespräche auf einer einzigen Rechnung lässt eine optimale Kostenkontrolle zu und minimiert den administrativen Aufwand.

Sollen Mitarbeiter auch auf das Intranet, beziehungsweise das Netzwerk (LAN) des Unternehmens Zugriff haben, so ist NATEL® OfficeLink die praktische Lösung. Diese neuartige Kommunikationstechnik macht es möglich, dass grosse Datenmengen von überall her einfach, rasch und sicher, aber auch preiswert übertragen werden. Klassische Intranetanwendungen wie E-Mail, Zugriff auf den firmeninternen Terminkalender, Abrufen von Lagerbeständen oder Forschungsergebnissen, Auszüge aus Handbüchern auf den Laptop laden oder die Anwendung von Office-Programmen (Word, Excel) ist damit kein Problem. Zusätzlich ist der schnelle Zugang zum Internet jederzeit möglich.

Business Com - Integrierte Gesamtlösungen für KMU und Grosskunden


Technische Weiterentwicklungen, globale Märkte und eine fortschreitende Vernetzung der Geschäftspartner stellen neue Anforderungen an Telekommunikationslösungen. Electronic Commerce beispielsweise wird, um Marktsegmente zu gewinnen und auszubauen, für viele grosse und kleinere Unternehmen immer wichtiger.

Dies gilt nicht nur im Austausch mit Privatkunden, sondern auch im Business-to-Business-Bereich. Swisscom begleitet Unternehmen von der ersten Idee bis zum Unterhalt des Systems. Besonderen Wert wird dabei auf massgeschneiderte, effiziente Lösungen gelegt, die einen schnellen und sicheren Datenverkehr zwischen den Handelspartnern garantieren. Basis dazu ist die Produktlinie CommerceMaker mit den auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittenen Modulen. Ferner bildet das NetTrade Business Center die ideale Drehscheibe für den sicheren, standardisierten elektronischen Datenaustausch (EDI) mit weltweiten Geschäftspartnern.

Um den Anforderungen nach rascher Information gerecht zu werden, ist für viele Unternehmen ein kostengünstiger und professioneller Zugang zum Internet Voraussetzung für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit.

Der IP-Plus Light Service bietet zu kostengünstigen Konditionen einen direkten Internet-Zugang via Mietleitung - auch für kleine und mittlere Unternehmen. Das heisst, die Kunden sind rund um die Uhr direkt mit dem Internet verbunden und bezahlen dafür eine monatliche Pauschale. Eine Anbindung weiterer Services wie E-Mail, Fax, Natel SMS und Telepage Swiss oder das Elektronische Telefonverzeichnis (ETV) ist jederzeit möglich. Mit Kapazitäten für 2 bis 20 Arbeitsplätze ist der neue IP-Plus Light Service ideal für kleinere bis mittlere Geschäftskunden, aber auch für Private, welche sich auf einen professionellen Internet Zugang verlassen wollen. Verfügbar ist der Service seit 1. Dezember 1999 in den meisten Städten der Schweiz; ein Ausbau auf die ganze Schweiz ist bis Ende 2000 geplant. Damit der Internetzugang jederzeit Unberechtigten den Zugriff auf firmeninterne Daten verwehrt, hat Swisscom SecurePoP® mit einer dezidierten Firewall entwickelt.

Unternehmen mit mehreren Standorten stehen vor der Aufgabe, ihre lokalen Netzwerke (LAN) zu einer einzigen Kommunikationsinfrastruktur zu verknüpfen. Dank LAN Interconnect Service (LAN-I) ist dies unternehmensweit auch dann möglich, wenn die einzelnen Netzwerke geographisch weit verstreut sind. Partnerschaften in über 100 Ländern ermöglichen es Swisscom, Unternehmen global zu vernetzen. Mit LAN-I können Mitarbeiter eines Unternehmens unabhängig von ihrem Standort auf verteilte Datenbanken, E-Mails sowie andere eingebundene Anwendungen zurückgreifen. Ein weiteres Plus dieser Lösung ist, dass der Dienst vollständig von Swisscom erbracht wird. Die Unternehmen brauchen sich nicht um Überwachung, Betrieb und Wartung zu kümmern, sondern können sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. Um den Fernzugriff auf das Unternehmensnetz sicher zu machen und unerlaubten Zugriff auf Server und Anwendungen zu unterbinden, kann LAN-I durch Remote Access Service (RAS) ausgebaut werden. Damit wird sichergestellt, dass nur Mitarbeiter von zuhause oder unterwegs via Telefon oder Mobile auf das Unternehmensnetz zugreifen.

Damit Klein- und Mittelbetriebe nur auf ein Netz für die gesamte Unternehmenskommunikation zugreifen müssen, hat Swisscom mit Inhouse Communication einen neuen Kommunikationsstandard entwickelt. Dieser führt alle Geräte (Server, PCs, Peripherie) und sämtliche Kommunikationsdienste (Sprache, Daten und Bild) auf einem Netz zusammen und macht sie per Mausklick abrufbar. Aus einer Fülle von standardisierten Modulen wird für jedes Unternehmen eine Gesamtlösung zusammengestellt, die den individuellen Anforderungen gerecht wird. Es kann jederzeit mit Anwendungen für Internet oder Electronic-Commerce erweitert werden.

Innovative Technologien von Publi Com

Nicht nur Unternehmen, sondern in immer stärkerem Mass auch Privatpersonen und Kleinbetriebe sind auf innovative Telekommunikationslösungen angewiesen. Gerade in der Geräteentwicklung spielen neue Technologien eine grosse Rolle, um der wachsenden Mobilität gerecht zu werden. Mit dem Trend G366 werden die Vorteile des Schnurlos-Telefons mit denen eines Dualband-Handys kombiniert. Überall, ob zu Hause oder unterwegs, kann mit dem gleichen Gerät telefoniert werden. Eine einzige Nummer genügt also, um immer erreichbar zu sein. Kostengünstig ist das Angebot, weil zu Hause die Festnetzgebühren und nur unterwegs die teureren Mobilegebühren zum Tragen kommen. Weitere praktische Serviceleistungen sind SMS, Rechner, Umrechnungsfunktionen für Fremdwährungen oder ein alphabetisches Telefonbuch für 250 Adressen. Falls mehrere Personen an die gleiche Nummer angeschlossen werden sollen, ist dies mit bis zu sechs Handys pro Basisstation möglich.

Eine andere Möglichkeit, um unter der gleichen Nummer überall erreichbar zu sein, ist One Number. Die Telefonnummer ist nicht mehr an einen Apparat gebunden, sondern an eine Person. Kundinnen und Kunden können ihre persönliche Nummer auf praktisch jeden Anschluss in der Schweiz und im Ausland umleiten - auch auf ein Handy. Damit ist auch das bargeldlose Telefonieren beinahe überall möglich.

Auch mit Follow meNATEL können Anrufe einfach und unkompliziert vom Festnetzanschluss auf das Handy umgeleitet werden. Sobald das Handy eingeschaltet ist, klingelt es nicht mehr zu Hause, sondern auf dem Mobiltelefon. Zusätzlich erhalten Abonnentinnen und Abonnenten die Combox, die als Telefonbeantworter funktioniert, falls ein Anruf nicht beantwortet werden kann.

All in one by Swisscom


An der Computer´00 bietet Swisscom einmal mehr einen umfassenden Einblick in neueste Technologien sowie bewährte Lösungen für viele Kommunikationsfragen. Erfahrende Kundenberater garantieren eine persönliche und lösungsbezogene Beratung und beantworten auch umfassende Fragestellungen.

Hier finden Sie Swisscom:

Computer´00, Stand 3638 in der Halle 36



Bern, 25. April 2000

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com