Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom senkt Preise bei Mietleitungen um bis zu 30 Prozent

20. Juni 2000

Swisscom senkt per 1. August die Preise der Mietleitungsangebote Private Line national und Private Line national Plus. Die Preise sinken in Abhängigkeit der Übertragungskapazität und Leitungslänge um bis zu 30%.

Ausschlaggebend für die neuen Preise ist neben der Übertragungskapazität die Distanz zwischen den beiden Leitungsendpunkten. Mit dieser Preissenkung, die zum Beispiel bei Private Line national Leitungen von 2 Mbit/s bis zu einer Reduktion von 30% führen kann, liegt Swisscom - auch im internationalen Vergleich - bei den kostengünstigen Anbietern von Datenleitungen. Und dies bei gewohnt hohem Standard an Qualität und Verfügbarkeit.

Von den günstigeren Preisen ab 1. August profitieren heutige wie auch neue Kunden. Die bereits im Dezember 1999 spezifisch für die wichtigsten Wirtschaftsstandorte eingeführten Preissenkungen werden weiter ausgebaut. So werden Verbindungen zwischen und innerhalb der 10 wichtigsten Wirtschaftsstandorten der Schweiz um bis zu 20% günstiger. Dies sind Ortsbereiche wie zum Beispiel Zürich, Genf, Bern, Basel, Lausanne, Luzern und Lugano.

Das anhaltende Wachstum, speziell bei Mietleitungen mit höheren Übertragungskapazitäten zwischen wirtschaftlichen Ballungszentren, führt zu einer besseren Netzauslastung, die sich in tieferen Preisen ausdrückt. Swisscom kann seinen Kunden so auch in Zukunft nebst einer zuverlässigen Infrastruktur ein interessantes Preis-/Leistungsverhältnis und umfassende Dienstleistungen anbieten.

Mietleitungen oder Standleitungen werden in der Unternehmenskommunikation für die zuverlässige Übertragung von Daten, Sprache, Bildern und Video eingesetzt. Datenkommunikation gewinnt immer mehr an Bedeutung und wird zunehmend zu einem Erfolgsfaktor einer Unternehmung. Mietleitungen bieten eine garantierte Übertragungskapazität mit einer transparenten, protokollunabhängigen Datenübertragung und verfügen über eine sehr hohe Qualität und Verfügbarkeit sowie einen maximalen Schutz vor fremden Zugriff. Sie sind die ideale Lösung für Punkt zu Punkt Verbindungen oder die Vernetzung von Geschäftsfilialen mit den Regional- und Hauptsitzen.

Bern, 20. Juni 2000

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com