Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom erwägt die Veräusserung der Broadcasting-Aktivitäten - keine Entscheide gefällt

13. September 2000

Swisscom erwägt, seine Broadcasting-Aktivitäten in der Schweiz zu veräussern, und hat deshalb Kontakte mit möglichen Interessenten aufgenommen. Entscheide sind keine gefällt. Der Bereich Broadcasting mit rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfasst die Verbreitung von Radio- und Fernsehprogrammen sowie Dienstleistungen für Kabelnetzbetreiber. Hintergrund der Swisscom-Pläne ist die Fokussierung des Unternehmens auf die Kernaktivitäten in der Telekommunikation.

Swisscom Broadcasting ist ein Spezialgeschäft der Telekommunikation: Die Aktivitäten umfassen die Verbreitung von Radio- und Fernsehprogrammen der SRG SSR idée suisse sowie zahlreicher privater Veranstalter mit den dazugehörigen Dienstleistungen. Broadcasting verfügt über eines der dichtesten Sendernetze der Welt sowie über eine jahrzehntelange Erfahrung im Betrieb dieser Anlagen. Zu den wichtigsten Kunden von Swisscom Broadcasting gehören Kabelnetzbetreiber, welche die Programmvielfalt für ihre Kunden erhöhen wollen. Sowohl in Bezug auf die Technologie, die Märkte wie auch die Kundschaft ist Broadcasting ein stark spezialisiertes Geschäft innerhalb der Telekommunikation. Swisscom hat sich entschieden, ihre Aktivitäten in der Telekommunikation zu fokussieren und erwägt deshalb einen Verkauf des heute erfolgreich agierenden Bereichs.


Bern, 13. September 2000

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com