Meta Navigation

Medienmitteilung

Auskünfte voll automatisch - eine Première

30. Juli 2001

Swisscom will mit diesem Testversuch neue Kunden ansprechen. Idee ist, dass künftig neben dem heute etablierten, qualitativ hochstehenden Auskunftsdienst auch eine preisgünstigere, automatisierte Variante zur Verfügung steht. Ist der erste Pilotbetrieb im Raum Luzern erfolgreich, soll zu Beginn des nächsten Jahres ein weiterer Versuch für Privatpersonen im Telefonkreis 026 (Region Freiburg) angeboten werden - in zwei Sprachen, französisch und deutsch. Aufgrund dieser Pilotbetriebe will Swisscom dann entscheiden, ob das Angebot eines vollautomatisierten Auskunftsdienstes auf alle Sprachen und die gesamte Schweiz ausgedehnt werden soll.


Sprachtechnologie laufend verbessern

Diese Swisscom-Innovation soll mithelfen, den technologischen Vorsprung des Marktleaders gegenüber den Mitbewerbern zu festigen. Sprachtechnologie ist für die Swisscom-Auskunftsdienste nichts Neues. So ist es beispielsweise seit Ende letzten Jahres bei den Auskunftsdiensten möglich, eine Verbindung zum gewünschten Teilnehmer mit dem Wort "Connect" oder eine SMS mit der Nummer und der Adresse des gesuchten Teilnehmers mit dem Wort "SMS" zu bestellen. Die neuen Funktionen laufen reibungslos und die Reaktionen der Kunden sind überwiegend positiv.

Daneben sollen die Pilotversuche auch Erkenntnisse liefern, um die Systeme im Auskunftsdienst weiter zu verbessern. So können während der gesamten Projektphase neue Erkenntnisse, technische Innovationen und neue Kundenbedürfnisse berücksichtigt werden. Da dieser Pilotbetrieb noch Kinderkrankheiten aufweisen kann und sich die Qualität laufend verbessert, wird der automatisierte Auskunftsdienst während der Pilotphase vom 13. August bis am 14. September 2001 kostenlos über die Nummer 0800 829 829 angeboten.

Bern, 30. Juli 2001

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com