Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom ermöglicht allen Schulen der Schweiz kostenlos den Zugang ins Internet

21. August 2001

Dank "Schulen ans Internet" soll jedes Schulkind Zugang zum World Wide Web erhalten. Swisscom leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum technologischen Aufschwung an den Schulen. Kinder lernen so frühzeitig den Gebrauch der neuen Medien. Kritische Medienkompetenz wird in den kommenden Jahren zu einer Schlüsselqualifikation.

Seit Juli 2001 erhalten die öffentlichen Schulen der Schweiz etappenweise von ihren kantonalen Erziehungsdirektionen die Swisscom Dokumentation "Schulen ans Internet" zugesandt. Diese gibt Auskunft darüber, wie eine Schule vorgehen muss, um sich für einen kostenlosen breitbandigen Internetzugang von vorerst drei Jahren Laufzeit zu bewerben. Um vom Swisscom Engagement profitieren zu können, müssen die folgenden Bedingungen erfüllt werden: 
  • Es profitieren öffentliche Schulen (Primarstufe, Sekundarstufe I oder II) oder Privatschulen (Primarstufe, Sekundarstufe I) mit Bildungsauftrag des Kantons.  
  • Ein LAN (lokales Netzwerk) ist bereits vorhanden.  
  • An diesem LAN sind mindestens 4 PCs (kleine Schulen bis etwa 30 SchülerInnen) beziehungsweise mindestens 10 PCs (mittlere bis grosse Schulen) angeschlossen respektive vernetzt.  
  • Das Thema Internet ist im Stundenplan enthalten oder für Projektarbeiten vorgesehen.  
  • Für die einmaligen Installations- und Konfigurationskosten ist bei den Schulen, respektive beim Kanton ein Budget eingestellt.  

Das bisherige Interesse bei Kantonen und Schulen ist sehr erfreulich. Das Angebot von Swisscom stösst auf positives Echo. Die Kantone Aargau, Graubünden, Luzern, Nidwalden, St. Gallen, Tessin und Zürich haben die Dokumentation bereits an die Schulen weitergeleitet. In den ersten sechs Wochen haben sich bereits über 100 Schulen fürs Projekt "Schulen ans Internet" beworben. Weitere Kantone planen den Versand in den nächsten Wochen. Mit den restlichen Kantonen ist Swisscom in Verhandlung. In den Kantonen Nidwalden und Zürich werden in diesen Tagen die ersten Schulen angeschlossen. Bis Ende Jahr werden schätzungsweise 500 bis 1000 Schulen über einen gesponserten Swisscom Internetzugang verfügen.
 
Die Medienkonferenz zum Thema "Schulen ans Internet" findet wie angekündigt heute morgen, 9.30 Uhr, statt - in der Schulanlage Lerbermatt, Kirchstrasse 79, 3098 Köniz b. Bern. Teilnehmen werden u.a. Jens Alder, CEO Swisscom, und Rainer Huber, Regierungsrat Kt. Aargau.

Für weitere Informationen: www.swisscom.com/sai

Unter diesem Link finden die Schulen auch die Kontaktstelle im entsprechenden Kanton, die für weitere Auskünfte zuständig ist.
 

Bern, 21. August 2001

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com