Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom veräussert UTA-Anteile

31. Januar 2002

Swisscom verkauft ihre Minderheitsbeteiligung an der österreichischen UTA Telekom AG der Mitbesitzerin Vereinigte Telekom Österreich Beteiligungs GesmbH (VTÖB). Über den Preis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

VTÖB übernimmt von Swisscom deren gesamten UTA-Aktienanteil von 45,5%. Swisscom verzichtet auf Darlehensforderungen gegenüber UTA im Umfang von rund CHF 210 Mio. Diese Berichtigung wird im Geschäftsjahr 2001 verbucht.

VTÖB, an der acht österreichische Energieversorger beteiligt sind, und die österreichische Raiffeisen-Gruppe werden die im Festnetz und Internet tätige UTA weiterentwickeln. UTA, die grösste alternative Festnetzanbieterin, beschäftigt rund 640 Mitarbeitende. Die kommerziellen Beziehungen zwischen Swisscom und UTA werden fortgeführt. Das Closing bedarf noch der Zustimmung durch die Kartellbehörde und die zuständigen Gremien.

Swisscom übernahm die Aktienmehrheit an UTA im Mai 1998. Im November 2000 reduzierte sich der UTA-Anteil von Swisscom auf 45,5% bei der Übernahme von Netway Communications AG durch die Abgabe von UTA-Aktien an die österreichische Raiffeisen-Gruppe.

Mit dem Verkauf fokussiert Swisscom ihre internationale Strategie weiter auf die Märkte Mobile Service Providing und Datengeschäft.

Bern, 31. Januar 2002

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com