Meta Navigation

Medienmitteilung

Expo.02: wichtige Infodienste von Swisscom

10. Mai 2002

Übers Festnetz und Handy informiert werden, wo die kürzesten Warteschlangen sind, eine Videocard via Mobiltelefon an eine e-Mail-Adresse verschicken und auf dem Grossbildschirm beim Swisscom-Pavillon "Empire of Silence" in Biel spielen: Swisscom bietet während der Expo.02 auf allen Arteplages eine Fülle von Infodiensten an.

Vor welchen Pavillons hat es lange Warteschlangen? Was ist heute los auf der Arteplage in Neuenburg? Ab 15. Mai stellt Swisscom Mobile für die Expo.02 je einen Informationsdienst über SMS und WAP bereit, nach Arteplage gegliedert und verfügbar in deutscher und französischer Sprache. Der SMS-Dienst bietet unter anderem Informationen zu Wartezeiten und Programmänderungen bei Ausstellungen an. Er kann als Einzelabfrage oder im Abonnement bezogen werden. Um den Dienst zu abonnieren, gilt es, START und das gewünschte Schlüsselwort, z.B. START BIEL, an die Zielnummer 2002 zu schicken. Die Schlüsselworte für die anderen Arteplages lauten MURTEN , NEUENBURG oder YVERDON D. Annullierung des Abos: STOP und Schlüsselwort an Zielnummer 2002. Jede zugesandte SMS kostet 30 Rappen.

Umfassende Infos rund um die Landesausstellung bietet der WAP-Dienst: Öffnungszeiten, News zu Ausstellungen und Events und Transport. Der WAP-Dienst ist per Handy abrufbar auf "www.gomobile.ch", dem mobilen Portal von Swisscom Mobile. Als Kosten fallen die üblichen Verbindungsgebühren an, bei Nutzung von GPRS die Kosten für die effektiv übertragene Datenmenge (im Mai ist die Nutzung von GPRS kostenlos).

Infodienste von Swisscom Fixnet

Swisscom liefert in Zusammenarbeit mit Viasuisse über die Nummer 0900 400 500 die aktuellen Verkehrsinformationen von Strassen- und Schienenverkehr, sowie Verbindungsmöglichkeiten zwischen den Arteplages (50 Rappen Grundgebühr plus 50 Rappen pro Minute). Das System wird mittels Sprache gesteuert.

Videocard an e-Mail-Adresse

Auf allen Arteplages stehen spezielle Terminals von Swisscom Mobile. Hier können sich die Besucher filmen lassen. Die Person wird aus dem Film "ausgeschnitten" und vor einen Hintergrund nach Wunsch - es stehen sechs Sujets zur Auswahl - gestellt. Als exklusiver Service kann dieser Kurzfilm als Videocard anschliessend direkt per SMS übers NATEL ®-Netz an eine beliebige e-Mail-Adresse geschickt werden. Der Dienst kostet den Preis eines SMS.

Game "Break the Silence"

Schliesslich können Handybesitzer auf dem Grossbildschirm im Billboard vor dem Swisscom-Pavillon "Empire of Silence - Imperium des Schweigens" auf der Arteplage in Biel spielen. Zehn Spieler kämpfen gleichzeitig mit ihren Figuren gegen das Imperium. Die Steuerung erfolgt über die Tastatur des Handys.

Bern, 10. Mai 2002

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com