Meta Navigation

Medienmitteilung

Public-Wireless-LAN in Frankreich: strategische Partnerschaft zwischen SFR und Swisscom Eurospot

05. Mai 2003

Swisscom Eurospot, der europäische Anbieter für das Public-Wireless-LAN-Geschäft von Swisscom, und SFR, die führende private Anbieterin von Mobiltelefonie auf dem französischen Markt, haben ein gemeinsames Abkommen unterzeichnet. Dank dieser Partnerschaft werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von SFR die europäische Hotspot-Abdeckung von Swisscom Eurospot nutzen und über dieses Public-Wireless-LAN-Netz drahtlos aufs Internet zugreifen können.

Mit gegenwärtig über 900 Hotspots (inklusive Roaming) in Westeuropa, davon rund 15 in Frankreich, ist Swisscom Eurospot auf diesem Markt europaweit führend. Seit mehr als einem Jahr richtet Swisscom Mobile in der Schweiz ebenso wie Swisscom Eurospot im übrigen Europa dieses grosse Public-Wireless-LAN Netz ein, mit Hotspots an den wichtigsten Durchgangsorten wie Hotels, Bahnhöfen und Flughäfen.

Die Kundinnen und Kunden von SFR werden ab Juni 2003 mit den Hotspots von Swisscom Eurospot einen drahtlosen Zugang zum Public-Wireless-LAN Service haben. Mit den angebotenen Diensten können die Kundinnen und Kunden beispielsweise von unterwegs über einen Breitbandinternetzugang, der ihnen über eine drahtlose PWLAN Verbindung an den Hotspots von Swisscom Eurospot zur Verfügung gestellt wird, auf das Internet oder auf ihr Firmennetz zugreifen.

Sobald der Internet-Browser gestartet wird, erscheint die Homepage von Swisscom Eurospot. Ein Klick auf das SFR-Icon und die Eingabe der Benutzerdaten ("Benutzername" - auch Login genannt - sowie Passwort) genügen, und schon kann man auf dem Web surfen oder seine E-Mails abrufen.

"Dieses Abkommen mit dem bedeutendsten privaten französischen Mobiltelefonie-Anbieter zeigt, dass Swisscom Eurospot mit den marktführenden Firmen zusammenarbeiten will, um möglichst schnell möglichst vielen Leuten zu einem drahtlosen Breitbandzugang ins Internet zu verhelfen. Es ist Ausdruck unseres Bestrebens, auf diesem Gebiet eine enge Partnerschaft mit SFR zu pflegen", erklärt Frédéric Gastaldo, CEO von Swisscom Eurospot.

"SFR möchte ihren Kundinnen und Kunden ein umfassendes Leistungspaket für die mobile Datenübertragung anbieten. Dank dem Abkommen mit Swisscom Eurospot werden unseren Kundinnen und Kunden ab Juni die ersten in Frankreich sein, die ergänzend zu unseren GPRS-Diensten in Frankreich und im Ausland an 900 Standorten einen Breitband-Zugang ins Internet nutzen können. Diese Partnerschaft spiegelt ebenfalls unsere offene Einstellung in Bezug auf den WiFi-Markt wider, wonach die Betreiber von Hotspots ihre Abdeckung ohne Ausnahme allen Kundinnen und Kunden von Mobilfunkanbietern zur Verfügung stellen", bekräftigt Jean-Dominique Pit, Leiter Strategy von SFR.


Genf, 5. Mai 2003


Mehr zu Swisscom Eurospot finden Sie im Internet unter:


www.swisscom-eurospot.com

Die bei Swisscom für den Aufbau eines PWLAN-Dienstes in Europa zuständige Gesellschaft, Swisscom Eurospot, mit Sitz in Genf, hat die europäischen PWLAN-Betreiber Megabeam Networks Ltd. in London (Grossbritannien), WLAN AG in München (Deutschland) und Aervik in Amsterdam (Holland) gekauft. Dank dieser Übernahmen und einem organischen Wachstum hat Swisscom Eurospot in Grossbritannien, Deutschland, Irland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Spanien, Italien und den Niederlanden bereits über 500 Hotspots unter Vertrag, wovon über 100 bereits operativ sind. Zusammen mit den 400 Hotspots der Roaming-Partnern ergibt dies rund 900 Hotspots, die von den Kunden genutzt werden können.

Pressekontakte:


Swisscom Group Media Relations
Tel. +41 31 342 91 93

SFR
Caroline Mir
Tel. +33 (0) 1 71 07 64 82
caroline.mir@cegetel.fr

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com