Meta Navigation

Medienmitteilung

Schweizer Premiere: Parkhaus-Tickets mit dem Handy bezahlen

14. Oktober 2003

Die Vorteile des Bezahlens per Mobiltelefon liegen auf der Hand - es entfällt die Suche nach Kleingeld und der Einsatz grosser Scheine oder Kreditkarten wird überflüssig. Das Handy hat man meist in der Tasche - und es eignet sich problemlos zur Zahlung kleinerer Beträge. Swisscom Mobile stellt Firmen mit automatisierten Verkaufsstellen die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung, so dass beispielsweise auch Getränkeautomaten gehorchen.

Die Bedienung für den Endkunden ist einfach, wie hier am Beispiel des Bahnhofparkings Luzern beschrieben: Vor der Ausfahrt wird das Ticket in eine der beiden an den Pilotversuch angeschlossenen Kassenautomaten geschoben. Die Gebühren werden über Eingabe eines Codes auf dem Handy sowie durch Bestätigung über die Sende-Taste des Mobiltelefons bezahlt. Abschliessend erhalten NATEL® Kunden noch ein Quittungs-SMS; der Betrag wird der nächsten Handy-Rechnung oder dem Gesprächsguthaben (bei NATEL® easy) belastet. Der Dienst steht allen Kundinnen und Kunden von Swisscom Mobile zur Verfügung und kostet die Parkgebühren zuzüglich 25 Rappen Zuschlag.

Swisscom Mobile nimmt mit dem Dienst POS Automation für Automatenbetreiber eine Vorreiterrolle im Bereich M-Payment ein. Die Partner von Swisscom Mobile profitieren von einer hohen Netz- und Serviceverfügbarkeit, einer sicheren Zahlungsabwicklung sowie von reduziertem Umgang mit Bargeld.

Der Pilotversuch im Bahnhofsparking P1+2 in Luzern wird etwa sechs Monate dauern ? dann werden die Betreiber entscheiden, ob das Bezahlen mit dem Handy auch andernorts ermöglicht werden soll. Partner von Swisscom Mobile beim aktuellen Pilotversuch sind die Firmen Bucher Bewirtschaftungssysteme, Tiefgarage Bahnhofplatz AG, Ballmoos (Automatenhersteller) und Smarcom (Modul-Software).


Bern, 14. Oktober 2003

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com