Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom-Aktionäre beschliessen Dividende von CHF 13 pro Aktie

27. April 2004

An der sechsten Swisscom-Generalversammlung vom 27. April 2004 in Luzern wurden alle Anträge des Verwaltungsrates genehmigt. Swisscom schüttet für das Geschäftsjahr 2003 CHF 13 pro Aktie als Dividende an die Aktionäre aus. Swisscom wird den bereits angekündigten Aktienrückkauf in Höhe von rund CHF 2 Mrd. voraussichtlich im Mai lancieren.

An der sechsten Generalversammlung der Swisscom AG vom 27. April 2004 in Luzern nahmen 1'543 Aktionärinnen und Aktionäre teil, die 72,51 Prozent der Aktienstimmen vertraten.

Die Aktionäre genehmigten den Jahresbericht, die Konzernrechnung sowie die Jahresrechnung 2003 und folgten dem Antrag des Verwaltungsrates, die Dividende auf CHF 13 (im Vorjahr CHF 12) pro Aktie festzusetzen. Netto, d.h. nach Abzug der Verrechnungssteuer beträgt die Dividende CHF 8.45. Damit schüttet Swisscom eine Dividende von insgesamt CHF 861 Mio. (brutto) aus. Der Nettobetrag der Dividende wird am 30. April spesenfrei an die Aktionäre ausbezahlt.

Zusätzlich zur Dividende wird Swisscom wie bereits bekannt gegeben eigene Aktien im Umfang von rund CHF 2 Mrd. über die zweite Handelslinie zurückkaufen. Der Aktienrückkauf wird voraussichtlich im Mai lanciert. Die zu erwerbenden Aktien sind zur Kapitalherabsetzung an der ordentlichen Generalversammlung 2005 vorgesehen.

Die Versammlung erteilte den Mitgliedern von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung für das vergangene Geschäftsjahr Entlastung. KPMG Klynveld Peat Marwick Goerdeler SA wurde für eine Amtsdauer von einem Jahr als Revisionsstelle und Konzernrechnungsprüferin gewählt.

Luzern, 27. April 2004

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com