Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom veräussert debitel an Permira-Fonds

30. April 2004

Swisscom verkauft ihre Beteiligung an der netzunabhängigen Mobilfunkgesellschaft debitel an die von der Private Equity Gesellschaft Permira beratenen Fonds. Der Verkaufspreis für 95% der debitel Aktien, einschliesslich des vorab von Electronic Partner erworbenen 2% Anteils, beträgt EUR 640 Mio. (Equity Value). Swisscom führte debitel seit längerem als Finanzbeteiligung.

debitel bietet als netzunabhängiges Telekommunikationsunternehmen über 10 Millionen Kunden Mobilfunk-, Festnetz- und Internetdienstleistungen an und beschäftigt rund 3100 Mitarbeiter in Europa. Swisscom hatte im Sommer 1999 aus strategischen Gründen eine Beteiligung von 74,2% an debitel erworben und den Anteil später auf 93% erhöht. Auf Grund der unterschiedlichen Geschäftsmodelle von Swisscom und debitel und der Entwicklung der Mobilfunkmärkte in Europa nach den UMTS-Auktionen blieben die erwarteten Synergien aus. Swisscom führte debitel deshalb in der Folge als reine Finanzbeteiligung. Swisscom hat sich nun entschieden, den Wert ihrer Beteiligung an debitel zu realisieren.

Mit den Permira-Fonds hat Swisscom einen Investor gefunden, der das Geschäft von debitel im Rahmen der eingeschlagenen Enhanced Service Provider Strategie weiter entwickeln wird. Swisscom gewährt dem Käufer im Zusammenhang mit der Transaktion ein Darlehen (Vendor Loan Note) in Höhe von EUR 210 Mio. Abzüglich dieses Darlehens fliessen Swisscom aus der Veräusserung des debitel Anteils im Jahr 2004 EUR 430 Mio. zu. Über die weiteren Modalitäten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen. Der Vollzug der Transaktion wird  Ende Juni 2004 erwartet.

Bern, 30. April 2004

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com