Meta Navigation

Medienmitteilung

3000 Schulen sind online

20. Oktober 2004

Im Sommer 2001 startete Swisscom die Initiative "Schulen ans Internet". Alle Schweizer Schulen können bei den Vertragspartnern von Swisscom - den Kantonen einen kostenlosen Internetanschluss beantragen. In gut drei Jahren sind 3000 Schulen ans weltweite Netz angeschlossen worden. 640'000 Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, an ihrer Schule mit modernen Informationstechnologien zu lernen.

Die technologische Aufrüstung an Schweizer Schulen nimmt ihren Lauf: Allein die Initiative "Schulen ans Internet" von Swisscom hat innert drei Jahren 3000 Primar-, Sekundar-, Privat- und andere Schulen mit einem kostenlosen Internetanschluss ausgerüstet. Vielerorts war für die Schulen die Vernetzung mit PC-Anschaffungen verbunden. Swisscom hat sich zum Ziel gesetzt, alle rund 5000 Schweizer Schulen ans Internet anzuschliessen.

 

Nachhaltiges Engagement

Swisscom bietet den Schulen innerhalb der kantonalen Bildungsnetze Mietleitungen mit Breitbandanschlüssen an. Die Installation sowie der Betrieb des Internets sind für die Schulen kostenlos. Der Marktleader wendet mit dieser Initiative jedes Jahr über 30 Millionen Franken (zum Marktwert) zugunsten des Schweizer Bildungswesens auf. In diesem Jahr wurde zudem die Bandbreite an den Schulen verdoppelt: je nach Grösse und PCs verfügen die Schulen über eine Bandbreite von 600 kb/s bis 2 MB/s.

 

Facts and Figures zur Initiative "Schulen ans Internet"

Anzahl angeschlossene Schulen 3'000
Total Schüler 637'000
Anzahl PCs 58'909
Anzahl MACs 23'666


www.swisscom.com/sai

Bern, 20. Oktober 2004

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com