Meta Navigation

Medienmitteilung

Anton Scherrer ist neuer Präsident von Swisscom

25. April 2006

Die Swisscom-Generalversammlung von 25. April 2006 in Luzern wählte Anton Scherrer als Nachfolger von Markus Rauh zum Präsidenten des Verwaltungsrates. Swisscom schüttet für das Geschäftsjahr 2005 mit CHF 16 pro Aktie eine um CHF 2 erhöhte Dividende aus und reduziert nach dem Aktienrückkauf 2005 das Aktienkapital um 7,75%. Mit der Dividende, dem angekündigten Aktienrückkauf und einer zusätzlichen Ausschüttung von Reserven fliessen somit 2006 insgesamt CHF 3,16 Mrd. an die Aktionärinnen und Aktionäre zurück. Die Versammlung wählte zwei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat der Swisscom AG.

An der achten Generalversammlung der Swisscom AG in Luzern nahmen 1'945 Aktionärinnen und Aktionäre teil, die 71,09% der Aktienstimmen vertraten. Die Zahl aller registrierten Swisscom-Aktionäre lag Ende März 2006 bei rund 57'500.

 

Swisscom begrüsst die Abgabe der Bundesmehrheit - Vollprivatisierung als Fernziel

Der scheidende Präsident des Verwaltungsrates, Markus Rauh, begrüsste in seinem Referat die vollständige oder - falls politisch nicht machbar - zumindest die teilweise Abgabe der Bundesbeteiligung: "Eine rasche Klärung dieser politischen Frage liegt im Interesse des Unternehmens. Auch wenn der Start zur neuen Privatisierungsrunde - gelinde gesagt - sehr verhalten erfolgte, soll dieser Prozess nun weiter geführt werden. Wir sehen die Vollprivatisierung in jedem Fall als Fernziel. Falls dies politisch noch nicht realisierbar sein sollte, wäre zumindest die Möglichkeit, dass der Bund seine Mehrheit abgeben könnte, ein erster Schritt in die richtige Richtung."

Carsten Schloter, CEO von Swisscom, betonte die wichtigen Leistungen des Unternehmens zu Gunsten von Wirtschaft und Gesellschaft: "Swisscom nimmt bei der Abdeckung des Landes mit Festnetz- und Mobilfunkdiensten im internationalen Vergleich eine Spitzenposition ein. Damit legen wir die Basis für die Schweizer Informationsgesellschaft. Um diese zusätzlich zu fördern, engagiert sich Swisscom nicht nur in der Lehrlingsausbildung: Mit der Initiative Schulen ans Internet ermöglichen wir allen Schweizer Schulen den kostenlosen Internetanschluss. Und mit Swisscom Help Point befähigen wir unsere Bevölkerung, moderne Technik wie Handy und Internet sinnvoll einzusetzen."

 

Erhöhte Dividende - reduziertes Aktienkapital nach Aktienrückkauf

Die Aktionäre genehmigten den Jahresbericht, die Konzernrechnung sowie die Jahresrechnung 2005 und folgten dem Antrag des Verwaltungsrates, die Dividende auf CHF 16 pro Aktie (netto CHF 10.40 nach Abzug der Verrechnungssteuer) festzusetzen. Somit werden CHF 907 Millionen als Dividende ausgeschüttet. Der Nettobetrag der Dividende wird am 28. April 2006 an die Aktionäre ausbezahlt. Die Generalversammlung genehmigte in der Folge eine Herabsetzung der Zahl der Aktien um 7,75% auf 56,7 Mio. Aktien. Die Reduktion erfolgt durch die Vernichtung der im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms 2005 erworbenen Aktien. Der Start des bereits angekündigten Aktienrückkaufprogramms 2006 wird voraussichtlich im Herbst erfolgen.

Die Versammlung erteilte den Mitgliedern von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2005 Entlastung. KPMG Klynveld Peat Marwick Goerdeler SA wurde für ein weiteres Jahr als Revisionsstelle und Konzernrechnungsprüferin gewählt.

 

Anton Scherrer löst Markus Rauh als Präsident ab

Anton Scherrer wurde von der Versammlung als neuer Präsident des Verwaltungsrates gewählt. Er verfügt über eine breite Erfahrung in grossen Unternehmen der Konsumgüterbranche und im Detailhandel. Scherrer promovierte an der ETH Zürich in Mikrobiologie. Seine wichtigsten beruflichen Stationen: Forschungs-, Beratungs- und Führungstätigkeiten in verschiedenen Industrie- und Brauereiunternehmen im In- und Ausland, Delegierter des VR der Hürlimann Holding AG; geschäftsleitende Funktionen im Migros-Genossenschafts-Bund, verantwortlich für 14 Industrieunternehmen und die Logistik, die letzten vier Jahre als Präsident der Generaldirektion und Präsident des geschäftsführenden Detailhandelsausschusses der Migros Genossenschaften.

Anton Scherrer, bisher Vizepräsident des Verwaltungsrates, würdigte die Verdienste von Markus Rauh, der das Präsidium von Swisscom seit 1998 innehatte: "Unter seiner Leitung hat sich das Unternehmen fundamental gewandelt: Vom Regiebetrieb PTT zur marktorientierten, effizienten und kapitalmarktfähigen Swisscom - und das alles, ohne den Vorsatz aufzugeben, auch gleichzeitig ein vorbildlicher und attraktiver Arbeitgeber zu sein."

 

Neuwahl von zwei Mitgliedern in den Verwaltungsrat

Markus Rauh und die Personalvertreterin Jacqueline Françoise Demierre schieden aufgrund der statutarischen Amtszeitbeschränkung von acht Jahren aus dem Verwaltungsrat aus. Neu in das Gremium gewählt wurden Catherine Mühlemann und als Personalvertreter Hugo Gerber.

Catherine Mühlemann (1966) studierte Germanistik, Medienwissenschaften, Staatsrecht und Betriebswirtschaft an der Universität Bern. Seit 2001 ist sie in Berlin in der Medienbranche tätig und ist heute Geschäftsführerin von MTV Central & Emerging Markets und Mitglied des Vorstands bei Viva. Früher arbeitete sie beim Schweizer Fernsehen u.a. als Programmreferentin und beim Privatsender TV3 als Programmdirektorin.

Hugo Gerber (1955) ist seit 2003 Präsident der Gewerkschaft Transfair. Der gelernte Postkaufmann mit einer Zusatzausbildung im Management arbeitete u.a. als Chef Zentrale Dienste im PTT-Paketzentrum Zürich-Mülligen und als Generalsekretär der Gewerkschaft.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com