Meta Navigation

Medienmitteilung

Sicap stärkt internationale Marktposition durch Übernahme von Swapcom

Bern, 04. August 2006

Sicap, eine führende Anbieterin von Produkten und Lösungen für Mobilfunkbetreiber, übernimmt die französische Swapcom. Mit der Akquisition stärkt Sicap ihre Marktposition im Bereich Mobile Device Management (MDM) und erweitert ihr internationales Angebot um Lösungen für das Geschäft zwischen Mobilfunkbetreibern und Service Providern. Sicap und Swapcom beschäftigen insgesamt 190 Mitarbeitende und erzielen einen Jahresumsatz von rund CHF 66 Mio. Sicap ist eine Tochtergesellschaft von Swisscom Mobile, der führenden Schweizer Mobilfunkanbieterin. Dieser Kauf ermöglicht Swisscom eine Erweiterung ihrer Aktivitäten in einem angrenzenden Geschäftsbereich.

Mit der Integration der Technologie von Swapcom in das Produktangebot von Sicap werden das Mobile Device Management, SMS/MMS-Hub-Management und Content Management zu einem umfassenden Gesamtangebot kombiniert. Auf Grund der vielfältigen Technologien und immer komplexeren Mobilfunkgeräten führen die Mobilfunkbetreiber ihre Dienstleistungen vermehrt zusammen (Konvergenz). Das kombinierte Angebot für Mobilfunksoftware wird Sicap somit einen klaren Wettbewerbsvorteil am Markt verschaffen.

Sicap war eine der ersten Anbieterinnen von Lösungen für Mobilfunkbetreiber. Das Unternehmen wurde 1994 als Abteilung unter dem Dach der Schweizer Telecom PTT gegründet. Seit 2000 operiert Sicap als eigenständige Tochtergesellschaft von Swisscom Mobile und hat sich eine ausgezeichnete Reputation auf dem internationalen Mobilfunkmarkt erworben. Hans Theler, CEO von Sicap, sagt: «Die Übernahme ist ein bedeutender Schritt auf unserem Weg zur Marktführerschaft im MDM-Geschäft. MDM ermöglicht den Mobilfunkbetreibern, neue Einnahmequellen zu nutzen, die Betriebskosten zu senken sowie die Kundenzufriedenheit und -treue zu steigern. Die Übernahme von Swapcom stärkt unser Produktportfolio, das sich bereits durch unsere erfolgreichen Over-the-Air (OTA)-, USSD- und Prepaid-/Postpaid-Verrechnungs-Lösungen auszeichnet.»
 
Das 1999 mit Sitz in Frankreich gegründete Softwareunternehmen Swapcom hat bereits einige weltweit beachtete Software-Neuheiten entwickelt und sich einen Namen in der Telekombranche geschaffen. Olivier Gräeff, Jean-Marc Truong und Philippe Vial-Grelier, Co-CEOs von Swapcom: «Unser technologieorientiertes Dienstleistungsangebot ist ein grosses Plus für Sicap. Zudem unterstreicht die Akquisition unsere gemeinsamen Bestrebungen, hochwertige Carrier-Grade-Lösungen in Mobilfunknetzen auf der ganzen Welt zu etablieren.»

Sicap ist in Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum bereits gut vertreten. Durch die Übernahme verschafft sich das Unternehmen auch einen direkten Zugang zu den Märkten in Afrika und dem Mittleren Osten und kann nun gezielt eine globale Präsenz aufbauen. Das kombinierte Softwareangebot von Sicap und Swapcom ist auf ein gemeinsames Kundenportfolio ausgerichtet, das aus Mobilfunkbetreibern und Dienstleistungsanbietern wie den Top-Unternehmen Vodafone, Telenor, Orange, Telefonica/o2, Wataniya und T-Mobile besteht.

 

Über Sicap

Sicap AG ist ein Softwareunternehmen mit Sitz in Bern in der Schweiz. Sicap entwickelt und integriert Programme und Netzwerk-Produkte für Mobiltelefonie-Anbieter. Ziel der Unternehmung ist es, dank Innovationen die Wertschöpfungskette ihrer Kunden kontinuierlich zu verbessern. Mit einer optimal eingesetzten Infrastruktur profitieren die Kunden von Sicap von kosteneffizienten Lösungen und erzielen so höhere Renditen. Sicaps Kompetenzen liegen in den Bereichen Charging & Rating und (U)SIM & Device Management.

 

Über Swapcom

Swapcom ist auf serverseitige Softwarearchitektur für den Mobilfunkbereich spezialisiert und entwickelt Softwarelösungen. Als Teil eines massgeschneiderten Multimediaportfolios für den Mobilfunkbereich bietet das Unternehmen Software für das Remote-Management von Mobiltelefonen und Dienstleistungen für Messaging-Plattformen an.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com