Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom testet automatisierte Auskunft auf der Nummer 1812

Bern, 10. Oktober 2006

Telefonische Anfrage für Adressen und Telefonnummern, Antwort vom Sprachcomputer: Möglich machts ab heute die Nummer 1812. Swisscom testet so den vollautomatisierten Auskunftsdienst. Er ist aus allen Telefonnetzen zugänglich und wird in den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch angeboten. Der Versuch läuft bis Ende 2006.

Der Auskunftsdienst 1812 ist vollständig automatisiert. Ein Sprachcomputer begrüsst den Anrufenden und fragt ihn nach seinen Wünschen. Der Computer führt den Kunden durch das Gespräch und zur gewünschten Auskunft. Es können Telefonnummern von Geschäften und Privaten oder Adressen in den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch abgefragt werden.

Ein Anruf kostet vom Festnetz wie auch über das Mobiltelefon einmalig 80 Rappen und weitere 10 Rappen pro Minute. Wer mit dem Handy anruft, kann zusätzlich gratis ein SMS mit der Telefonnummer und Adresse bestellen. Dieser Dienst ist aus allen Netzen verfügbar, unabhängig von der Wahl des Telekommunikationsanbieters. Führt eine Anfrage bei 1812 nicht zum gewünschten Resultat, erfolgt eine kostenlose Weiterleitung an die 1811, dem manuellen Auskunftsdienst.

1812 richtet sich an Kunden, die Kosten sparen und keine Wartezeiten in Kauf nehmen wollen. Da die Sprachtechnologie und die verschiedenen Landessprachen der Schweiz hohe Anforderungen an das System stellen, wird der Dienst bis Ende Jahr getestet. Bis zu diesem Zeitpunkt will Swisscom Erfahrungen sammeln und die Akzeptanz bei den Kunden untersuchen. Die Lancierung des Dienstes ist für das erste Quartal 2007 vorgesehen.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com