Meta Navigation

Medienmitteilung

Business Park Köniz - Swisscom bezieht neues Bürogebäude mit 1700 Arbeitsplätzen

Bern, 10. November 2006

Künftig kommen Grosskunden- und Mobilfunkangebote aus dem Westen von Bern: Mitte November schliesst Swisscom den Umzug von gegen 1700 Personen aus Bern, Ostermundigen und Worblaufen ab. Köniz erhält ein neues Zentrum von einem der grössten Arbeitgeber auf dem Platz Bern. Swisscom Mobile belegt am neuen Standort 1380 Arbeitsplätze, Swisscom Solutions deren 300. An der Liebefelder Waldeggstrasse 51 werden bisher neun verschiedene Standorte unter einem Dach zusammengeführt sein.

Der Business Park Köniz ist mit seinen rund 30'000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche der grösste Standort von Swisscom im Raum Bern, noch vor dem Hauptsitz des Unternehmens in Worblaufen. Er beherbergt die Grosskundenbetreuung und die Mobilfunksparte. Ein neues Büroarbeitsplatzkonzept wird den Anforderungen an zeitgemässes Arbeiten gerecht.

 

Aktuellste Kommunikationsmittel im Echteinsatz

Die für die Geschäftskunden aktuellen IP-Business-Services sind in Köniz Realität. Den 1680 Mitarbeiterin-nen und Mitarbeitern stehen modernste IT- und Telekommunikationsinfrastrukturen und -Dienstleistungen zur Verfügung: Die drahtgebundene Telefonie für etwa 350 Tischapparate wird über eine auf dem Internet-Protokoll basierenden Netzinfrastruktur gewährleistet (VoIP, Voice over IP). Die meisten Mitarbeitenden kommunizieren jedoch über ein sehr leistungsstarkes, gebäudeeigenes UMTS-Natelnetz. Die Gebäudeinfrastruktur ist zudem bereits für die Einführung von Voice-over-WLAN vorbereitet. Von den gemachten Erfahrungen werden die Kunden bei der Umsetzung in ihren eigenen Betrieben profitieren.

 

Grosskundenbetreuung unter einem Dach

Swisscom führt im Könizer Ortsteil Liebefeld alle Mitarbeitenden aus bisher neun Standorten in der Region Bern unter einem Dach zusammen: Die Mitarbeitenden von Swisscom Solutions vom Lindenpark 1 in Worblaufen und von der Könizstrasse 74 in Bern sowie diejenigen von Swisscom Mobile aus der Schwarztorstrasse 61, Belpstrasse 37, Belpstrasse 48, Eigerstrasse 13, Zieglerstrasse 30, Genfergasse 13 in Bern und der Poststrasse 25 in Ostermundigen. Kürzere Wege und eine direktere Zusammenarbeit werden die Dienstleistungen für Kunden weiter verbessern. Dies hat organisatorisch bereits seinen Niederschlag gefunden. Swisscom Solutions hat zur Betreuung ihrer Grosskunden Verkaufsabteilungen von Swisscom Mobile integriert. Wie bis anhin widmet sich Swisscom Mobile der Weiterentwicklung von Technologien und Anwendungen im Mobilfunk sowie der Betreuung von Privatkunden. Dazu gehört vor Ort ein Swisscom Shop, der am 1. November seine Türen geöffnet hat.

 

Attraktiver Bau - und umweltoptimiert

Geplant haben das Projekt Krattinger Page Architekten. Bauherrin ist die Credit Suisse als Vertreterin des Immobilienfonds Credit Suisse Real Estate Fund Property Plus. In nur 18 Monaten hat Generalunternehmer Losinger Construction AG den sechs Stockwerke hohen Neubau auf einer Länge von 157 Metern der BLS-Linie entlang gebaut. Die Baukosten belaufen sich auf rund 100 Mio. Franken. Mieterin des Business Parks Köniz ist Swisscom Immobilien AG, die auch die Gesamtprojektleitung für den Grund- und den Mieterausbau sicherstellte. Die beteiligten Parteien haben das Gebäudekonzept nach den energietechnischen Vorgaben für die Minergie-Zertifizierung ausgerichtet. Das Umweltmanagement von Swisscom plant weiter, im Frühjahr 2007 mit Lernenden von Swisscom und BKW auf dem Gebäude eine Solarstromanlage zu bauen.

Bei der Wahl des Standortes hat Swisscom besonderen Wert auf gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelegt. Mit dem Köniz-Bus (Linie 10) dauert die Fahrt vom Bahnhof bis zur Hessstrasse zehn Minuten. Das Gebäude ist auch mit dem Bus Köniz-Weiermatt (Linie 17) zu erreichen. Speziell für den Business Park Köniz hat Bernmobil die neue Haltestelle Thomasweg eröffnet. Die Fahrt ab Bahnhof dauert rund zehn Minuten. Zudem fährt jede halbe Stunde der Regionalzug S2 vom Bahnhof Bern zur Station Liebefeld, die Fahrzeit vom Bahnhof beträgt zwischen sieben und zehn Minuten. Dazu sind auch Parkplätze vorhanden. Diese stehen in erster Linie Kunden und Partnern zur Verfügung; bei den Mitarbeitenden haben diejenigen mit langer Anreise Priorität.

 

Kunst am Bau - Installation "Iconic Flows" von Beat Brogle

Der Schweizer Künstler Beat Brogle zeigt im Eingangsbereich des Swisscom Business Parks in Köniz die permanente Installation "Iconic Flows". Die internetbasierte Installation wurde von der Kunstkommission Swisscom in einem Wettbewerbsverfahren ausgewählt. Der Fries besteht aus 28 Plasmabildschirmen und zieht sich entlang der Galerie, welche das Personalrestaurant im ersten Stock mit dem darunter liegenden Foyer verbindet. Auf den Bildschirmen erscheint ein steter Bilderfluss, der mittels von Besuchern eingegebenen Suchbegriffen in Echtzeit aus dem Internet geladen wird. Ein einzelnes Bild ist aber kaum je sichtbar, denn es befindet sich immer im Fluss der Überblendungen mit dem vorhergehenden oder dem Nachfolgenden. Der stete Ablauf der Bilder verweist einerseits auf die quasi unendliche Tiefe des Informationsraums, anderseits auf die für diesen Eingangsraum charakteristische stete Bewegung. Zudem wird auf den Screens nie eine Bilderfolge zweimal identisch erfolgen. Damit wird gleichzeitig der dynamische Charakter der digitalen Medienwelten betont.

 

Business Park Köniz - Einer der vier grössten MINERGIE®-Bauten der Schweiz

Die Fassade besteht aus hinterlüfteten, einzeln an Metallteile montierten Glasplatten und wird mit Glaswollplatten gedämmt. Neben dieser hochwertigen Gebäudeisolation verfügt der Bau über eine Wärmepumpe, die rund 70 Prozent der Heizlast abdeckt. Für die restlichen 30 Prozent kommt eine Gasheizung auf.
Für ein angenehmes Klima sorgt eine Komfortlüftung - neben der Gebäudeisolation und der Wärmepumpe ein weiterer Aspekt, welcher das MINERGIE®-Zertifikat ausmacht. Dank der Komfortlüftung herrscht im Inneren des Gebäudes ein angenehmes Raumklima ohne Zugserscheinungen sowie eine ausgeglichene Luftfeuchtigkeit, welche Arbeitskomfort und -qualität erheblich erhöht.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com