Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom lagert Kompetenz für Arbeitsmarktzentren aus

Bern, 02. April 2007

Swisscom verkauft ihre 100%-Tochter PersPec mit insgesamt 13 Mitarbeitenden per 1. April 2007 an den bisherigen Verwaltungsratspräsidenten Rainer Titze, den bisherigen Geschäftsführer Michel Golliard und an Adrian Kempf, einem langjährigen Kadermitglied von Swisscom. Damit bleibt das in acht Jahren erarbeitete Know-how von PersPec erhalten.

PersPec unterstützt Mitarbeitende bei der beruflichen Neuorientierung und betreute seit der Entstehung rund 4500 ehemalige Mitarbeitende von Swisscom und seit der Verselbständigung im Jahr 2003 auch mehrere hundert Mitarbeitende von Drittfirmen. Für über 80 Prozent aller Absolventen konnte nach Ablauf des Programms eine sozialverträgliche Lösung gefunden werden. Swisscom kann die von einem Stellenabbau betroffenen Personen aktuell etwa zur Hälfte innerhalb des Unternehmens wieder beschäftigen.

Für die Umsetzung der Sozialplanmassnahmen bleibt PersPec Partner von Swisscom. Das Leistungsangebot für betroffene Mitarbeitende bleibt unverändert. Mit dem Management Buy-out erhält PersPec die nötige Flexibilität, um ihre Dienstleistungen noch besser auf dem Markt zu positionieren.

 

PersPec erweitert Leistungsangebot

Auch die neue PersPec Partners AG unterstützt Unternehmen und Organisationen darin, Veränderungen im Personalbereich umzusetzen: Sie bietet Beratungsleistungen für das Management in Change- und Restrukturierungsprojekten, erstellt Programme zur Förderung und Erhaltung der Arbeitsmarktfähigkeit der Mitarbeitenden und führt Einzelne und Gruppen durch die Phase der beruflichen Neuorientierung. Sitz des Unternehmens bleibt Bern. Die Betreuung der Kunden erfolgt an vier Standorten mit insgesamt 13 Mitarbeitenden.

 

Unterstützung durch den Swisscom Venture Fund

Das Management Buy-out ist das 22. Projekt des Swisscom Venture Fund, der mit Beratung und Darlehen die Verselbständigung von Bereichen unterstützt, die nicht oder nicht mehr Kerngeschäft von Swisscom sind. Ziel ist das Erhalten von Know-how und Arbeitskräften in diesen spezialisierten Gebieten.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com