Meta Navigation

Medienmitteilung

Hospitality-Tochter von Swisscom übernimmt die Software-Assets von Broadcast Avenue und expandiert in Unterhaltungsdienste für Hotels

Bern, 21. Juni 2007

Hospitality Services Plus SA, der führende europäische Anbieter von High-Speed-Internetdiensten für die Hospitality-Branche, übernimmt alle Software-Assets und geistigen Eigentumsrechte von Broadcast Avenue, einem französischen IPTV-Anbieter für Luxushotels. Dank der innovativen und vielseitigen technischen Lösungen von Broadcast Avenue wird die Hospitality-Tochter von Swisscom ihr Serviceangebot im Hotelzimmer um audiovisuelle Inhalte erweitern. Mit einem kompletten Angebot, das sämtliche Bedürfnisse der Hotelgäste in Bezug auf Konnektivität, Information und Unterhaltung abdeckt, wird Swisscom so zum "One-Stop-Shop"-Serviceprovider für die Hospitality-Branche.

Als Pionier im Bereich der TV- und Internet-Konvergenz hat Broadcast Avenue eine innovative, flexible Architektur entwickelt, um die neu aufkommenden Anforderungen der Hotelbranche in Bezug auf IP-basierte Unterhaltung abzudecken. Die Architektur bietet zudem eine intuitive grafische Benutzerschnittstelle für die Nutzung von digitalem Medien-Content im Hotelzimmer. Die Lösung ist bereits in mehreren repräsentativen 5-Sterne-Hotels im Einsatz, darunter den Häusern St. James, Plaza Athénée, Le Meurice und Royal Monceau in Paris, wo den Gästen mehrere hundert TV-Kanäle zur Auswahl stehen. Die Bedienung erfolgt über eine individualisierbare Benutzerschnittstelle, über die die Kategorien Medium, Genre, Sprache und Land angewählt werden können.

Die Initiative von Swisscom kommt der wachsenden Anforderung der Hotels entgegen, sich durch ein innovatives Unterhaltungsangebot für ihre Gäste zu differenzieren, während sie gleichzeitig Umsatzrückgänge in ihrem Pay-TV-Angebot verzeichnen. Von Swisscom durchgeführte Analysen haben gezeigt, dass von den Hotelgästen vor allem drei Faktoren bemängelt werden: Das Fehlen bevorzugter Programme, die zu geringe Benutzerfreundlichkeit sowie die unzureichende Bildqualität. Durch die Übernahme erlangt Swisscom einen Vorsprung bei der Entwicklung eines neuen, kombinierten Angebots bestehend aus den Komponenten Breitband-Internet, TV, Video und Musik-on-Demand.

"Wie die branchenweit rückläufige Pay-TV-Nachfrage zeigt, sind die Gäste mit dem bisherigen Unterhaltungsangebot im Hotelzimmer unzufrieden", kommentiert Christian Petit, CEO der Swisscom-Tochter Hospitality Services Plus. "Viele Hotels haben dies erkannt und die Einführung kostspieliger, grossformatiger, hochauflösender Flachbildschirme vorgenommen oder in Erwägung gezogen, um damit den Unterhaltungswert für ihre Gäste zu steigern. Dies alleine reicht jedoch nicht aus, weil für eine optimale Bildqualität eine digitale Übermittlung der Inhalte End-to-End bereitgestellt werden muss. Um das Interesse der Gäste zurückzugewinnen, müssen darüber hinaus auch die Inhalte und die Konnektivität komplett neu überdacht werden. Dies ist genau der Ansatz, den Broadcast Avenue mit ihrem Leistungsangebot für die Luxusanbieter der Hospitality-Branche gewählt hat. Diese Erfahrung wollen wir uns bei der Realisierung eines reichhaltigen Multimedia-Unterhaltungsangebots zu Nutze machen, um es einer grösseren Anzahl von Häusern und Gästen zur Verfügung zu stellen."

Die Hospitality-Tochter von Swisscom hat im letzten April bereits Guestroom 2.0 eingeführt, einen neuen HSIA-Dienst (High Speed Internet Access), der den Gästen eine personalisierte, umfangreiche Medien- und Interneterfahrung im Hotelzimmer bietet. Mit dieser zusätzlichen Erweiterung des Produktportfolios ermöglicht Swisscom den Hotels eine bessere Differenzierungsmöglichkeit durch ihr Serviceangebot und erlaubt ihnen gleichzeitig, alle verfügbaren Technologiedienste für Hotelzimmer aus einer Hand zu beziehen.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com