Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom verkauft ihr Kartengeschäft an die Maus-Gruppe

Bern, 28. Juni 2007

Swisscom veräussert per 2. Juli 2007 ihre Tochter Accarda AG an die Maus Frères Holding AG, Genf. Accarda ist die führende Anbieterin von Dienstleistungen im Bereich von Kundenkarten und Kundenbindungslösungen. Die Tochtergesellschaften Billag und Medipa sowie der Inkasso-Bereich verbleiben bei Swisscom.

Swisscom will sich auf Aktivitäten in ihrem Kerngeschäft und ausgewählte angrenzende Aktivitäten konzentrieren und verkauft die Tochtergesellschaft Accarda. Das Unternehmen ist heute die führende Anbieterin von Kundenkarten mit Zahl- und Kreditfunktion in der Schweiz.

Der zukünftige Erfolg des Unternehmens hängt wesentlich vom Ausbau des Finanzgeschäfts ab. Unter der neuen Eigentümerin wird Accarda diese Möglichkeiten besser wahrnehmen und die nächsten Entwicklungsschritte einleiten können. Swisscom ist überzeugt, dass das Wachstumspotential von Accarda mit dem Verkauf an die Maus-Gruppe voll ausgeschöpft werden kann.

 

Alle Mitarbeitenden des Kartengeschäfts wechseln zur Maus-Gruppe

Der Integration von Accarda in die Maus-Gruppe geht eine über 20-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit voraus. Der international tätige Detailhandelskonzern will das Kartengeschäft als eigenständige Gesellschaft weiterführen und am Markt ausbauen. Die neue Eigentümerin übernimmt alle rund 200 Mitarbeitenden, die bisher der Einheit Card Services von Accarda angehörten.

Von der Transaktion nicht direkt betroffen sind der Inkasso-Bereich von Accarda (Collection Services) sowie die Tochtergesellschaften Billag AG und Medipa AG. Die genannten Einheiten und ihre Mitarbeitenden verbleiben bei Swisscom und werden vom Bereich Related Businesses gesteuert. Das Inkassogeschäft wird ab 1. Juli 2007 in einer eigenständigen Gesellschaft namens Alphapay AG geführt.

Die Payment-Aktivitäten von Swisscom sind vom Verkauf des Kartengeschäfts ebenfalls nicht betroffen und werden wie geplant weitergeführt.

 

Über Accarda

Accarda AG, bisher 100%-Tochter von Swisscom mit Sitz in Brüttisellen und rund 260 Mitarbeitenden (inklusive der zukünftig eigenständigen Einheit Collection Services), ist die führende Anbieterin von Dienstleistungen im Bereich Kundenkarten mit Zahl- und Kreditfunktion in der Schweiz. Das Unternehmen verarbeitet heute rund 1,9 Millionen Kartenkonten von verschiedenen Detailhändlern und Ölgesellschaften. Mit Abstand grösste Kundin ist die Maus-Gruppe.

 

Über die Maus-Gruppe

Die in Genf ansässige Gebrüder Maus-Gruppe wurde 1902 gegründet und ist heute zu 100% im Besitz der Erben ihrer Gründer. 2006 erzielte die Gruppe weltweit einen Umsatz von fast 6 Milliarden CHF. Sie beschäftigt rund 12 000 Mitarbeitende in der Schweiz und rund 7000 Mitarbeitende in anderen Ländern. Der Gruppe gehört das führende Schweizer Warenhaus Manor. Daneben entwickelt sie ebenso erfolgreich weitere Ketten: Carrefour, Do-It-Yourself Jumbo, Fly und Athleticum, aber auch die Manora-Restaurants.

Auf internationaler Ebene übernahm die Maus-Gruppe die Marke Aigle (Sportbekleidung), der sie zu neuer Dynamik verhalf. Zudem kontrolliert sie Devanlay (Lacoste-Textilien), Parashop (die führende Drogistenkette Frankreichs) sowie eine Modeboutiquekette in China.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com