Meta Navigation

Medienmitteilung

Hochwasser Schweiz: Einschränkungen in der Telekommunikation

Bern, 09. August 2007

Das Hochwasser in der Schweiz hat zur Folge, dass die Festnetz- und Mobilfunk-Dienste unseren Kunden in einigen Gebieten mit Einschränkungen zur Verfügung stehen. Dank Einsätzen von Notstromaggregaten und Richtfunk konnten viele Verbindungswege aufrecht erhalten werden.

Kabelstörungen und diverse kleinere Unterbrüche sind an folgenden Standorten bekannt:
  • Kanton Luzern: Kriens, Ballwil/Inwil, Sursee.
  • Kanton Nidwalden: Stans, Stansstad.
  • Kanton Zug: Cham.
  • Kanton Bern: Bolligen, Lützelflüh-Goldbach, Stettlen.
  • Kanton Zürich: Stallikon, Dietikon.
  • Kanton St. Gallen: Tübach.
  • Kanton Aargau: Staffelbach.
  • Kanton Freiburg: Treyvaux (La Roche).

Spezialisten von Swisscom, Cablex und Novonet stehen rund um die Uhr im Einsatz. Es muss damit gerechnet werden, dass in den nächsten Tagen als Folge des Hochwassers und möglichen Hangrutschen weitere Kabelstörungen auftreten werden.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com