Meta Navigation

Medienmitteilung

Erfolgreiche Bilanz: Swisscom ermöglichte unvergessliche Fussballmomente während der UEFA EURO 2008

Bern, 01. Juli 2008

7000 Medienschaffende, knapp 250 Millionen SMS, 100'000 begeisterte Besucher an den Service Points: Das von UEFA Media Technologies (UMET) gestellte Team bewährte sich während der UEFA EURO 2008TM ebenso wie die Infrastruktur von Swisscom. UEFA, Journalisten und Fans profitierten von den umfassenden Dienstleistungen von Swisscom. Möglich machten dies über 1500 Swisscom Mitarbeitende, die im Rahmen des Grossanlasses im Einsatz standen.

Als Schweizer National Supporter der UEFA EURO 2008TM und offizieller Telekommunikationsausrüster in der Schweiz verantwortete Swisscom alle IT- und Telekom-Services während der UEFA Fussball-Europameisterschaften. Alle vier Stadien in der Schweiz hat sie mit modernster Kommunikationstechnologie ausgestattet und vernetzt. Rund 7'000 Medienschaffende aus 100 Ländern erhielten Arbeitsplätze in den Stadien und berichteten über die UEFA EURO 2008TM - dies dank Glasfaser-, Telefon- und Datenverbindungen von Swisscom.

Ein besonderer Vertrag mit UEFA Media Technologies (UMET) regelte Planung, Beschaffung, Betrieb und Überwachung der Übertragungsnetze für die Fernsehbilder. Aus allen Schweizer Stadien wurden Bilder in HD- und SD-Qualität geliefert. Diese gelangten auf dem Hochgeschwindigkeitsnetz von Swisscom zum Netzwerk von Telekom Austria an der schweizerisch-österreichischen Grenze, dann ins internationale Sendezentrum (IBC) in Wien und von dort in 180 Länder. Weltweit verfolgten mehrere Millionen TV-Zuschauer die Live-Übertragungen der Spiele.

Auch das Mobilfunknetz von Swisscom lief auf Hochtouren. Seit dem 7. Juni wurden insgesamt knapp 250 Millionen SMS und mehr als 3 Millionen MMS versandt.

 

Dank der Service Points von Swisscom stand niemand im Abseits

Mehr als 4000 Gästen und Gewinnern von Tickets konnte Swisscom die Freude machen, live im Stadion dabei zu sein. In den Fanzonen erwiesen sich die Swisscom Service Points als beliebte Anlaufstelle. Insgesamt haben schätzungsweise 100'000 Besucher die Services von Swisscom in den Host Cities in Anspruch genommen. Begeistert waren die Fans auch vom UEFA EURO 2008TM Guide: Knapp 40'000 Kunden lieferte er Infos zu Spielen, Mannschaften, Fanzonen und vielem mehr direkt aufs Handy. Auch unterwegs mussten Fussballbegeisterte dank Bluewin TV mobile nicht auf die Live-Übertragungen der SRG verzichten: Pro Match verfolgten jeweils mehrere Tausend Kunden die Spiele live auf dem Handy. Im Hinblick auf den nächsten Grossanlass, die Olympischen Spiele, wird Swisscom für Sportbegeisterte nebst Nokia N77 weitere DVB-H fähige Handys im Angebot haben: Samsung SGH-P960 und Nokia N96.

 

Die UEFA EURO 2008™ in Zahlen

  • 1300 ISDN Basisanschlüsse wurden geschaltet, über die Journalisten ihre Berichte in alle Welt verbreiteten.
  • 700 DSL-Leitungen (High Data Rate Digital Subscriber Line) standen in den Stadien zur Verfügung.
  • Alle vier Stadien verfügten über einen eigenen LAN-Anschluss mit 2 Gigabit/s Netzleistung.
  • 13 Kilometer Glasfaserkabel wurden verlegt.
  • Rund 150 Mitarbeitende standen jeden Tag in den Stadien und Network Management Centres im Einsatz.
  • 7000 akkreditierte Journalisten profitierten von den Leistungen von Swisscom.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com