Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom schliesst Partnerschaften zur Glasfaser-Vermarktung

Bern, 27. November 2008

Swisscom vereinbart mit vier Partnern eine Zusammenarbeit bei der Vermarktung von Glasfaserangeboten. Die Internet Service Anbieter VTX, green, netstream sowie init7 testen in einem ersten Schritt die neu errichtete Glasfaserinfrastruktur von Swisscom und bieten Privatkunden und KMU ihre eigenen Dienste an.

Die Internet Service Anbieter VTX, green, netstream und init7 gelten als Vorreiter unter den alternativen Telekommunikationsanbietern und bieten heute attraktive DSL-Angebote insbesondere für Privatkunden und KMU. Bei der Netztechnologie von morgen arbeiten die vier Anbieter nun mit Swisscom zusammen und nutzen dabei das Wiederverkaufsangebot der Telekommunikationsanbieterin. In der Pilotphase, die Anfang März startet und im Herbst 2009 in ein kommerzielles Angebot übergeht, konzentriert sich das Angebot auf die bereits mit Glasfaser erschlossenen Gebiete in Zürich, Basel und Genf. Swisscom plant bis Ende 2009 rund 100'000 Haushalte mit Glasfaser zu erschliessen.

Von der Bedeutung des Glasfasernetzes ist Francis Cobbi, Co-Direktor von VTX, überzeugt: "Wir freuen uns, an diesem Piloten teilzunehmen. Er bietet uns die Möglichkeit, das schnelle Netz von morgen unter realen Bedingungen zu testen. Im Jahr 2000 boten wir bereits ADSL an. 2007 brachte VTX als erstes Unternehmen nach der Entbündelung der letzten Meile ein eigenes ADSL2+ Angebot auf den Markt. Somit ist es für VTX ein logischer Schritt, bei diesem wichtigen Projekt teilzunehmen." Und Franz Grueter, CEO von green, ergänzt: "Als innovativer Anbieter von Telekom und Internet Dienstleistungen wollen wir unseren Kunden auch in Zukunft modernste Services anbieten, basierend auf den leistungsfähigsten Infrastrukturen. Die bisherige sehr gute Zusammenarbeit mit Swisscom wird nun mit neuen Glasfaserangeboten ausgebaut."

 

Wiederverkaufsangebot schafft Wettbewerb auf Service-Ebene

Mit Hilfe der vereinbarten Zusammenarbeit überprüfen die Partner zunächst die technische Umsetzung und die Marktakzeptanz der einzelnen Angebote. Sowohl VTX als auch green, netstream und init7 sind dabei frei in der Ausgestaltung ihrer Endkunden- und Wiederverkaufsangebote. So wird netstream in dieser Partnerschaft die Gelegenheit nutzen, ihre IPTV Wholesaleangebote zu zertifizieren und Init 7 nutzt die Möglichkeiten, die Produktepalette rund um ihren internationalen Internetbackbone basierend auf DSL- und Glasfaseranschlüssen weiter auszubauen.

Swisscom stellte Anfang November allen Internet Service Anbietern ihr Wiederverkaufs-angebot vor. Das diskriminierungsfreie und faire Angebot umfasst in der ersten Phase Bandbreiten von 30 bis 50 Megabit/Sekunde für den Download (Empfang von Daten) und bis zu 10 Megabit/Sekunde im Upload (Versand von Daten).

 

Wettbewerb der Netze bringt Vorteile für alternative Anbieter

Unabhängig von dem im November vorgestellten Wiederverkaufsangebot hat Swisscom potentielle Kooperationspartner aus der Telekom-, Kabel- und Elektrizitätsbranche dazu eingeladen, das Glasfasernetz gemeinsam zu bauen. Ziel dieser Kooperationen ist, einen starken Netzwettbewerb zu erwirken, um Investitionen und Innovationen zu fördern und den Kunden die grössten Vorteile zu bieten. Vom Wettbewerb profitieren nicht zuletzt alternative Internet Service Anbieter, die zwischen mehreren Netzbetreibern und unterschiedlichen Technologien auswählen können.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com