Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

WEF in Davos: Swisscom verdoppelt Datentempo im Mobilfunknetz

Bern, 29. Januar 2009

Pünktlich zum World Economic Forum WEF rüstet Swisscom ihr Mobilfunknetz weiter auf. Das Unternehmen erhöht das Datentempo im Zentrum von Davos auf 14.4 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und verdoppelt damit die maximal mögliche Geschwindigkeit für mobiles Surfen. Zudem verbessert Swisscom die Leistung im mobilen Datenverkehr, wenn viele Nutzer gleichzeitig online sind.

An Anlässen wie dem World Economic Forum WEF steigt die Nutzung des Mobilfunknetzes von Swisscom massiv an. Um Engpässe bei Telefonie und Datenübertragung zu vermeiden, hat das Unternehmen in Davos die Kapazität ihres Netzes stark ausgebaut. Zudem können Swisscom-Kunden im Zentrum von Davos ab sofort doppelt so schnelle Datenverbindungen im Mobilfunknetz nutzen. Dazu hat Swisscom die HSPA-Technologie so aufgerüstet, dass neu Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 14.4 Mbit/s s beim Herunterladen und bis zu 1.4 Mbit/s beim Hochladen von Daten möglich sind. Solche Übertragungsraten im mobilen Datenverkehr sind einzigartig in der Schweiz und auch europaweit kaum verbreitet.

In den letzten acht Monaten hat sich das übertragene Datenvolumen im Mobilfunknetz von Swisscom verdoppelt. Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones wie dem iPhone oder Blackberry setzt sich dieser Trend fort. Die Erhöhung der Übertragungsgeschwindigkeiten zum WEF in Davos ist für Swisscom Auftakt eines schweizweiten Ausbaus auf die schnelle HSPA 14.4-Technologie. Er wird in den kommenden Monaten dort fortgesetzt, wo der Datenverkehr am höchsten ist, beispielsweise in Tourismusgebieten und Geschäftszentren. Swisscom investiert jährlich über eine Milliarde Schweizer Franken in Ausbau und Modernisierung ihrer Infrastruktur und richtet sie auf künftige Anforderungen aus.

HSPA: High Speed Package Access ist eine Weiterentwicklung des UMTS-Mobilfunkstandards. HSPA ermöglicht derzeit Geschwindigkeiten bis 14.4 Mbit/s. Im vergangenen Jahr hat Swisscom ihr gesamtes UMTS-Netz mit dem Datenturbo HSPA ausgerüstet. Rund 93% der Schweizer Bevölkerung kann heute mit einer Bandbreite von bis zu 3,6 Mbit/s, an einigen Orten sogar bis 7.2 Mbit/s mobil surfen. Der Ausbau auf HSPA 14.4 ermöglicht eine weitere Verdoppelung der maximalen Übertragungsgeschwindigkeit, was Swisscom-Kunden ein noch schnelleres Surf-Erlebnis ermöglicht. 

Bern, 29. Januar 2009 / 10:30

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com