Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

Swisscom lagert die Bewirtschaftung von Gebäuden an Johnson Controls aus

Bern, 05. März 2009

Swisscom lagert die Bewirtschaftung von Gebäuden per 1. April 2009 an Johnson Controls aus. Damit wechseln rund 270 Mitarbeitende von Swisscom zu Johnson Controls. Ein Stellenabbau ist mit der Auslagerung nicht verbunden. Swisscom und Johnson Controls sind überzeugt, den übertretenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit dieser Lösung bessere Zukunftsperspektiven bieten zu können.

Das Facility Management - die Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden und Einrichtungen - gehört nicht zum Kerngeschäft der Swisscom. Deshalb hat sich Swisscom entschieden, das konzerneigene Facility Management auszulagern. Mit Johnson Controls hat das Unternehmen einen idealen Partner gefunden. Johnson Controls zählt zu den führenden Anbietern von Facility Management Dienstleistungen in der Schweiz.

Jürg Rötheli, Verwaltungsratspräsident der Swisscom Immobilien AG: "Mit dieser Auslagerung erreichen wir drei Ziele: Die Auslagerung bietet unseren Mitarbeitenden aus dem Facility Management gute Zukunftsperspektiven, unsere Kosten im Facility Management werden deutlich sinken und die Betriebssicherheit und Leistungskontinuität - insbesondere in den Rechenzentren und Betriebsgebäuden - bleiben sichergestellt."

Rund 270 Mitarbeitende der Swisscom Immobilien AG, die für die Gebäudebewirtschaftung verantwortlich sind, werden zu Johnson Controls übertreten. Etwa 90 Mitarbeitende verbleiben bei Swisscom. Diese Verwalten das Immobilien- und Fahrzeugportfolio und bilden die Schnittstelle zu Johnson Controls.


Das Facility Management gehört zum Kerngeschäft von Johnson Controls. Das Unternehmen nimmt auf dem Schweizer Markt schon heute eine starke Stellung ein und hat die Expertise, seine Marktposition in den nächsten Jahren weiter zu stärken. "Mit der Übernahme des Facility Managements von Swisscom verbessert sich unsere Ausgangslage markant", sagt Rico Domenig, Länderchef Schweiz von Johnson Controls. "Die neuen Mitarbeitenden bringen umfassendes Know-how aus spezifischen Bereichen des Facility Managements sowie aus der Telekommunikationsbranche in unser Unternehmen ein. Zudem sind wir nun in der ganzen Schweiz präsent."

Die Auslagerung erfordert noch die Zustimmung der Wettbewerbskommission.

http://www.johnsoncontrols.com./

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com