Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom lanciert Übernahmeangebot für Minderheitsanteile an Fastweb

Bern, 08. September 2010

Der Verwaltungsrat von Swisscom hat beschlossen, über ihre Tochtergesellschaft Swisscom Italia den verbleibenden Fastweb-Aktionären ein öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien von Fastweb in Höhe von EUR 18 pro Aktie zu unterbreiten. Ziel von Swisscom ist es, sämtliche restlichen Minderheitsanteile an Fastweb in Höhe von 17,918% zu übernehmen und Fastweb von der Mailänder Börse zu nehmen. Der Gesamtkaufpreis beträgt EUR 256 Mio.

Zurzeit hält Swisscom über ihre Tochtergesellschaft Swisscom Italia 82,082% der Aktien von Fastweb, welche sie im Rahmen eines ersten öffentlichen Übernahmeangebots im Mai 2007 und vorgängigen Marktkäufen erworben hatte. Seit der Übernahme durch Swisscom ist Fastweb stark gewachsen und verzeichnet per 30. Juni 2010 rund 1'693'800 Kunden für Breitbanddienste. Fastweb erzielte in 2009 einen Umsatz in Höhe von EUR 1'853 Mio. und ein operatives Ergebnis (EBIT) von EUR 138 Mio. Swisscom sieht weiterhin Wachstumspotenzial im italienischen Markt und glaubt an die Chancen für Fastweb. Swisscom fokussiert sich auf die beiden Kernmärkte Schweiz und Italien.

Mit dem Übernahmeangebot beabsichtigt Swisscom, Fastweb vollständig zu übernehmen und das Unternehmen von der Mailänder Börse zu nehmen. Vor dem Hintergrund einer dynamischen Marktentwicklung in Italien gewinnt Swisscom mit der vollständigen Übernahme an strategischer und operativer Flexibilität.

Swisscom offeriert einen Übernahmepreis von EUR 18 pro Aktie in bar. Im Vergleich zum offiziellen Aktienkurs von gestern bedeutet dies einen Aufschlag von EUR 4,63 bzw. 34,6%. Für die vollständige Übernahme von Fastweb rechnet Swisscom daher mit Kosten von EUR 256 Mio. Der Kaufpreis wird von Swisscom aus eigenen Mitteln oder über bestehende Kreditlinien finanziert. Swisscom wird ungeachtet der Transaktion in der Lage sein, im Jahr 2011 eine Dividende auszuzahlen, deren Höhe mindestens dem Wert des Vorjahres entspricht. Swisscom behält zudem die nötigen finanziellen Reserven für allfällige weitere Transaktionen.

Das öffentliche Übernahmeangebot an die verbleibenden Aktionärinnen und Aktionäre von Fastweb wird nichts daran ändern, dass Fastweb ein italienisches Unternehmen mit eigenständiger Identität bleibt. Fastweb ist als starke Alternative zum historischen Anbieter positioniert und investiert weiterhin kräftig in Italiens Netzinfrastruktur.

Swisscom wird ihren Angebotsprospekt in Kürze bei der italienischen Börsenaufsicht Consob einreichen. Das Angebot gilt unter der Voraussetzung, dass mindestens 95% des Aktienkapitals erreicht werden. Die Angebotsperiode startet, sobald Swisscom grünes Licht von der Consob erhält.

www.swisscom.ch/fastweb-offer

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com