Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom Business Award: Drei Unternehmen ausgezeichnet

Bern, 16. September 2010

Die Sieger des Swisscom Business Awards stehen fest. Den Preis teilen sich drei Unternehmen. Die RohrMax AG gewinnt die Kategorie "Mobilstes Unternehmen", das Centre Hospitalier Universitaire Vaudois CHUV überzeugte die Jury in der Kategorie "Wirkungsvollste Zusammenarbeit". Die Auszeichnung für "Erhöhte Kundenbindung und Kundenservice" geht an die Pestalozzi + Co AG. Der Award ist mit insgesamt CHF 100'000 dotiert. Swisscom gratuliert den Gewinnern.

Der Swisscom Business Award wurde am heutigen Donnerstag anlässlich der Veranstaltung "Swiss Dialogue Arena" im Zürcher Hallenstadion erstmals verliehen. Er zeichnet Schweizer Unternehmen und Institutionen aus, die wegweisende Lösungen in der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) umgesetzt haben. Bewerben konnten sich Unternehmen in den drei Kategorien "Mobilstes Unternehmen", "Wirkungsvollste Zusammenarbeit" und "Erhöhte Kundenbindung und Kundenservice". Eine fachkundige Jury mit ausgewiesenen Branchenexperten hat die eingereichten Lösungen nach den Kriterien nachweisbarer Business-Nutzen, Innovation und Technologie beurteilt und die drei Gewinner ausgewählt.

Mobil für hervorragenden Kundenservice

Sieger der Kategorie "Mobilstes Unternehmen" ist die RohrMax AG aus Grüningen (ZH), bekannt für Rohr- und Terrassenreinigungen, Sickerläufe und Tiefgaragenreinigungen. Sie überzeugte die Jury durch den ganzheitlichen Ansatz ihres Geschäftsmodells, welches Kundennähe, dynamische Kapazitäten, Prävention, Notfallpräsenz und hohe Personal- und Servicequalität konsequent in die Geschäftsprozesse einbettet. Der Einsatz von modernen und innovativen Kommunikationsmitteln ermöglicht die rasche und kostengünstige Abwicklung von Aufträgen bis hin zu Notfällen und Serviceleistungen. Dabei kommt nicht nur das selbst entwickelte Ressourcenplanungssystem zum Einsatz, sondern auch GPS-gestützte Bordcomputer in den Firmenfahrzeugen, die zudem mit mobilen Druckern oder Barcode-Lesern für die Leistungserfassung ausgerüstet und per Mobilfunk miteinander verbunden sind.

Clever vernetzt, Leben retten

Gewinner der Kategorie "Wirkungsvollste Zusammenarbeit" ist das Centre Hospitalier Universitaire Vaudois (CHUV). Die Lausanner Universitätsklinik ist eine der führenden Schweizer Institutionen in der Forschung und Spitzenmedizin. An die eingesetzte Kommunikationslösung werden höchste Ansprüche gestellt, da sie für Patienten und die 8000 Mitarbeitenden von enormer Bedeutung ist - schliesslich geht es oftmals um Leben und Tod. In den Augen der Jury konnten dank modernster Infrastruktur die Erreichbarkeit und damit die Qualität der Dienstleistungen verbessert werden. Beispiele sind die Elektrokardiogramm-Übertragung direkt aus dem Krankenwagen an die Notfallstation oder ein digitales Mobilfunknetz mit fast 500 Antennen und 4000 Mobilgeräten auf dem Spitalgelände. Dank extrem strahlungsarmer Technologie kann die mobile Telefonie problemlos im sensiblen Spitalbereich eingesetzt werden.

Schnelle Bestellung mit dem Barcode

Den Titel in der Kategorie "Erhöhte Kundenbindung und Kundenservice" holt sich schliesslich der Geschäftsbereich Haustechnik der Pestalozzi-Gruppe. Die Pestalozzi + Co. AG aus Dietikon ist im Grosshandel für Sanitär-, Heizungs- und Industriebedarf tätig. In den Augen der Jury hat das Unternehmen den Bestellprozess für die Kunden einfacher, schneller und zeitunabhängiger gestaltet. Die spezielle Herausforderung bestand darin, den gesamten Prozess von der Lagerbewirtschaftung des Kunden über die Bestellungen bis zur Auslieferung durch Pestalozzi zu automatisieren. Mit der heutigen Lösung können die Kunden ihre Bestellungen direkt aus ihrem eigenen Lager über eine Mobilfunkverbindung übermitteln. Die entsprechenden Artikel werden mit einer Handy-Kamera über Barcodes erfasst und durch Pestalozzi sofort verarbeitet. Damit ist die Pestalozzi-Haustechnik das einzige Schweizer Unternehmen ihrer Branche, das ihren Kunden einen solchen Bestellservice kostenlos zur Verfügung stellen kann.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com