Meta Navigation

Medienmitteilung

Rechenzentrum in Zürich Herdern: Swisscom setzt Zeichen für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Bern, 31. Mai 2012

Heute schliesst Swisscom die dreijährige Umbauphase ihres Betriebsgebäudes Zürich Herdern ab. Herdern ist einer der wichtigsten Standorte von Swisscom: Auf über 2’000 Servern werden wichtige Dienste wie Swisscom TV gesteuert und die Daten vieler Grosskunden gespeichert. Das Gebäude verfügt neu über eine energieeffiziente Klimazentrale, eine redundante Strom- und Kälteversorgung, eine Solaranlage und die Möglichkeit, die Abwärme zu nutzen.

Das Swisscom Gebäude Zürich Herdern prägt mit seinen markanten gelben Kaminen seit 1978 das Strassenbild in Zürich-West. Die Grundinfrastruktur des Gebäudes wurde während der letzten drei Jahre bei laufendem Betrieb umgebaut, erneuert und nach neusten nachhaltigen Standards ausgerüstet. Um die Energieeffizienz im Gebäude zu steigern, wurden mehrere bauliche Massnahmen umgesetzt. So hat Swisscom eine moderne Klimazentrale eingerichtet. Swisscom Lernende haben eine Solaranlage auf dem Dach gebaut, die pro Jahr 100 MWh Strom produziert. Dies entspricht dem Energiebedarf von rund 20 Haushalten. Und die Abwärme des Gebäudes wird künftig ins öffentliche Netz eingespeist. Damit das Rechenzentrum auch bei Stromausfall für alle Kunden erreichbar ist, wurde das Gebäude mit einer Notfallversorgung ausgerüstet.

 

Modernste Technik für beste Services

Geschäftskunden profitieren im Rechenzentrum Zürich Herdern von redundant ausgelegten Systemen und speziellen Sicherheitsvorkehrungen. Der Zutritt zum Rechenzentrum erfolgt über mehrere Schleusen, die durch ein elektronisches Kontrollsystem mit biometrischer Identifikation geschützt sind. Weitere Massnahmen wie Brandfrüherkennung, Brandbekämpfungsanlagen und Videoüberwachung erhöhen die Sicherheit zusätzlich.

Auf den durch Swisscom genutzten Servern im Rechenzentrum befindet sich das Herzstück der Swisscom TV-Infrastruktur. Von hier aus werden die Programme und Filme an die Fernsehzuschauer zuhause gesendet und ihre Aufnahmen gespeichert, sodass diese jederzeit auf Abruf zur Verfügung stehen. Weiter werden die Anrufe von Swisscom Kunden von der Schweiz ins Ausland und umgekehrt durch die Telefonzentrale im Keller geleitet. Zudem wird von Zürich Herdern aus die Internetverbindung für einen grossen Teil der Swisscom Kunden ermöglicht, E-Mails an ihre Empfänger weitergeleitet und Mobilfunkdienste wie SMS oder MMS verschickt.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com