Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom und ICTnet prämieren die innovativste Diplomarbeit im ICT-Bereich

Bern, 09. November 2012

Swisscom und ICTnet haben die beste Diplomarbeit im Bereich ICT mit dem Swisscom Innovationspreis ausgezeichnet. Stefan Aebischer von der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg überzeugte die Jury mit seiner Arbeit zum Thema „Die Zeitung von morgen“. Der Preis von Swisscom ist ein wichtiger Beitrag zur langfristigen Nachwuchs- und Innovationsförderung und mit CHF 10'000 dotiert.

Der Swisscom Innovationspreis wird jedes Jahr von Swisscom und ICTnet verliehen und ist ein Anreiz für ambitionierte Studenten aus den Studienrichtungen Informatik und Kommunikationstechnik. Ausgezeichnet werden Diplomarbeiten, hinter denen ein überdurchschnittliches Engagement steckt und die praxisbezogene Ergebnisse und Erkenntnisse vermitteln. Das diesjährige Siegerprojekt „Die Zeitung von morgen“ wurde von Stefan Aebischer an der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg verfasst. Diese Arbeit zeigt die Vision einer zukünftigen Zeitung, die komplett virtuell verfügbar ist und per iPad oder Tablet abonniert werden kann. Im Konzept wurde der Produktionsprozess, die verschiedenen Bildschirmgrössen, die Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderungen, die Einbindung von sozialen Netzwerken und optimierte Recherchemöglichkeiten berücksichtigt.

Die eingereichten Arbeiten wurden aufgrund verschiedener Kriterien untersucht und beurteilt: Die Arbeiten sollen einen klaren Bezug zu Informations- und Kommunikationstechnologien aufweisen, einen klaren Praxisbezug aufweisen und tatsächlich umsetzbar sein.

Mit dem Swisscom Innovationspreis sollen Talente gefördert und ausserordentliche Leistungen belohnt werden. Er wird einmal jährlich an eine Einzelperson oder ein Team vergeben. Weitere Informationen zum Swisscom Innovationspreis und den drei überzeugendsten Arbeiten:

 

www.swisscom.ch/innovationspreis
www.ictnet.ch

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com