Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom prämiert beste Schweizer Smartphone-Apps

Bern, 13. November 2012

Gestern Abend wurden in Bern die jeweils besten Schweizer Apps für die Smartphone-Betriebssysteme Android, iOS und Windows Phone mit dem Swisscom App of the Year Award ausgezeichnet. Die Gewinner-Apps heissen SwissClimb, OKO und TouchMountain. Sie haben sich gegen über 60 Mitbewerber durchgesetzt und überzeugten mit ihrer Innovationskraft, dem Kundennutzen und der hohen Benutzerfreundlichkeit.

Die Award-Verleihung fand im Rahmen der internationalen Unternehmerwoche, der GEW Switzerland, statt. Rund 100 Branchenkenner und Entwickler aus der ganzen Schweiz wohnten der Auszeichnung bei. «Wir sind schon ein bisschen stolz, dass wir mit SwissClimb eine der besten Applikationen der Schweiz entwickelt haben», so Marco Zietzling, Entwickler der Gewinner-App in der Kategorie Android. «Es ist schön, wenn man für die Arbeit belohnt wird», pflichtet Studentin Nadezda Suvorova bei, die die Idee zur Entwicklung des Gehirntrainingsspiels OKO hatte.

 

Die Gewinner – vom Klettern bis zum Gehirntraining

Gewinner Kategorie Android: SwissClimb

SwissClimb ist eine Outdoor-App mit umfassenden Informationen zu über 600 Klettergebieten in der Schweiz.

Gewinner Kategorie iOS: OKO

Das hypnotisierende Gehirntrainingsspiel ist ein Videopuzzle mit faszinierenden NASA-Aufnahmen der Erde.

Gewinner Kategorie Windwos Phone: TouchMountain

Die Augmented Reality-App identifiziert Berge auf der ganzen Welt und enthält vielfältige Angaben wie Höhe, Distanz und Wetter.

 

Nominierung via Publikumsvoting

Anhand eines Publikumvotings auf Swisscom Labs (www.swisscom.ch/labs) wurde aus den insgesamt 65 eingereichten Anwendungen pro Kategorie je eine App für den Award nominiert. Eine Fachjury aus Entwicklern, Marketingspezialisten und Branchenkennern ergänzte die Kategorien mit je zwei weiteren Apps und kürte schliesslich die Sieger. «Ich war über die riesige Palette an verschiedenen Apps erstaunt. Das zeigt, wie aktiv die Schweizer Entwickler sind», so Marco Wyrsch, Jurymitglied und Präsident des grössten Schweizer Smartphone-Portals PocketPC.

 

Würdigung der Schweizer Entwicklerszene

Mit dem Swisscom App of the Year Award will Swisscom Schweizer Entwickler und Start-ups motivieren, einen Beitrag zur mobilen Kommunikation zu leisten. Gleichzeitig bietet sie ihnen die Möglichkeit, ihre Applikationen einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Gewinnern erhalten deshalb neben der Siegertrophäe und einem Tablet zusätzlich kommunikative Präsenz in den Swisscom Online-Medien sowie im Swisscom Shop Magazin mit rund 1.5 Millionen Lesern.

 

Gewinner Kategorie Android

 

SwissClimb – Datenbank von Schweizer Klettergebieten

SwissClimb ist die Must-Have-App für alle Sportkletterer in der Schweiz. Die Applikation umfasst über 600 Klettergebiete und ist damit wohl eine der umfangreichsten und vollständigsten Climbing-Apps auf dem Markt.

 

SwissClimb unterstützt den User bei seiner Suche nach dem perfekten Klettergebiet. Zu jedem Klettergebiet bietet die Applikation ausserdem nützliche Zusatzinformationen wie die Anzahl an Routen pro Schwierigkeitsgrad, die Wetterprognose für die nächsten Tage, die genaue Position auf der Karte, die Kinderfreundlichkeit und viele weitere wichtige Daten wie:

  • Zustiegszeit
  • Felsart
  • Höhe
  • Regensicherheit
  • Links zu den jeweiligen Topos
  • Direktzugriff auf online Topos (falls öffentlich verfügbar)

 

Die Köpfe hinter der App – das Entwickler-Team

Aller guten Dinge sind drei. Das gilt auch für das Entwickler-Team rund um SwissClimb. Die Idee, SwissClimb zu entwickeln, stammt vom 42-jährigen Costantino Sertorio, Software-Entwickler und Kletterfanatiker. «Ich hatte ganz einfach keine Lust mehr, immer wieder mit einer Fülle an Kletterbüchern Zeit zu verlieren. Ausserdem habe mich jedes Mal genervt, wenn ich mich im Wald wieder irgendwo verirrt habe, weil die Kletterführer einfach zu schlecht waren». Sertorio hat die iOS-Version entwickelt. Zur Entwicklung der Android-Version hat er Marco Zietzling, seinen Arbeitskollegen, ins Boot geholt. Silvia Carbogno ergänzt das Team. Sie war für das Datenmanagement verantwortlich.

www.swissclimb.ch

 

Download:

https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.swissclimb.android

 

https://itunes.apple.com/ch/app/oko/id524351381?mt=8

 

Gewinner Kategorie iOS

 

OKO – das Puzzle-Videogame

OKO ist nicht einfach nur ein Game. Das Puzzle Video-Spiel für das iPad eignet sich optimal als Gehirntraining. Ziel ist, dass die rotierenden Kreise im Foto zum richtigen Zeitpunkt gestoppt werden. Erst wenn das gelingt, werden die Satellitenbilder der NASA-Datenbank komplett angezeigt. Je weiter der Spieler fortschreitet, desto schwieriger und «hypnotisierender» werden die Puzzles.

 

OKO ist eine Unterhaltungsapp mit Suchtpotenzial. Das Puzzle entführt den Spieler in eine Welt mit ganz besonderen Aussichten: Die Satellitenbilder aus der ganzen Welt sind beeindruckend. Ebenso fremd wie faszinierend kommt der Soundtrack zum Game daher: Er besteht unter anderem aus Aufnahmen an Bord eines Space Shuttles.

 

Die Köpfe hinter der APP – das Entwickler-Team

Die Idee zur Gehirntrainings-App kam der 24-jährigen Designerin und Studentin Nadezda Suvorova im Rahmen ihres Media Design Master-Programms an der Geneva Universitiy of Art and Design (HEAD Geneva). Gemeinsam mit Professor Pierre Rossel und Musiker Jérémie Forge hat sie das Videogame in rund sechs Monaten umgesetzt. Pierre Rossel war für die Entwicklung der App verantwortlich und der 27-jährige Musiker Forge hat den Sound zum Game designt.

 

http://www.nadezdas.com/oko/

 

Download:

https://itunes.apple.com/ch/app/oko/id524351381?mt=8

 

Gewinner Kategorie Windows Phone

 

TouchMountain – Search.Find.Touch

TouchMountain ist der perfekte Guide für alle Outdoor-Fans und Bergliebhaber. Berggipfel – egal, auf welchem Flecken der Erde sich diese befinden – werden auf der Karte, in Listenform oder direkt auf dem Kamerabild (Augmented Reality) identifiziert. Damit ist die App unter den Windows Phone-Applikationen eine der ersten, die mit einer solchen Funktion ausgestattet ist.

 

Wer oft in den Bergen ist, kommt kaum an TouchMountain vorbei. Denn zu jedem Berggipfel können eine Vielzahl an Informationen wie zum Beispiel die Höhe, die momentane Distanz zum jeweiligen Gipfel, die Koordinaten, das Wetter, aktuelle Live-Cams und Wikipedia-Artikel abgerufen werden. Besonders attraktiv: Der Berggänger kann komplette Länder herunterladen und die App ohne Internetverbindung verwenden.

 

Die Köpfe hinter der App – das Entwickler-Team

«Entweder hatte ich bei meinen Outdoor-Aktivitäten stets die falsche Karte dabei oder ich habe die Namen der Berggipfel wieder vergessen. Das hat mich auf die Idee der TouchMountain-App gebracht», so Peter Meyer, Initiant und Unternehmer. Das Team hat er mit seinem Sohn und Informatik-Studenten André Meyer und dessen Studienkollege Christian Lüthol ergänzt. Sie waren für die Server-Implementierung und die Entwicklung des WP7 Clients verantwortlich. Linard Moll, Mitarbeiter von Peter Meyer, hat das sechsmonatige Projekt geleitet. «Die sehr positiven, weltweiten Reaktionen haben uns ermutigt, weitere Apps zu entwickeln», so Moll.

 

www.touchmountain.ch

 

Download:

http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/touchmountain/cb516752-1383-480c-92f5-858165ae97c3

 

Weiterführende Links:

www.swisscom.com/media

www.swisscom.com/labs

www.swisscom.ch/startup

www.gew-switzerland.ch

 

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com