Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom und ICTnet prämieren die innovativste Diplomarbeit im ICT-Bereich

Bern, 08. November 2013

Swisscom und ICTnet haben gestern die beste Diplomarbeit im Bereich ICT mit dem Swisscom Innovationspreis ausgezeichnet. David Bellasi von der ETH Zürich überzeugte die Jury mit der Arbeit zum Thema „Design of a Wideband Analog-to-Information Converter for Cognitive Radio“. Der Preis von Swisscom ist ein wichtiger Beitrag zur langfristigen Nachwuchs- und Innovationsförderung und mit CHF 10'000 dotiert.

Der Swisscom Innovationspreis wird jedes Jahr von Swisscom und ICTnet verliehen und ist ein Anreiz für ambitionierte Studenten aus den Studienrichtungen Informatik und Kommunikationstechnik. Das diesjährige Siegerprojekt „Design of a Wideband Analog-to-Information Converter for Cognitive Radio“ wurde von David Bellasi von der ETH Zürich verfasst. Die Arbeit befasst sich mit der der Idee, dass Anbieter Frequenzbänder im Mobilfunk teilt. Dafür wurde ein System entwickelt, das automatisch erkennt, ob eine Frequenz belegt ist oder nicht.

Mit dem Swisscom Innovationspreis fördern Swisscom und ICTnet junge Talente und belohnt sie für ausserordentliche Leistungen. Der Preis wird einmal jährlich an eine Einzelperson oder ein Team vergeben. Weitere Informationen zum Swisscom Innovationspreis und den drei überzeugendsten Arbeiten:

 

www.swisscom.ch/innovationspreis

www.ictnet.ch

 

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com