Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom Mobile Aid: Schweizweite Handy-Sammelaktion für SOS-Kinderdorf

Bern, 25. November 2013

Swisscom, SOS-Kinderdorf und Valora sammeln mit der Aktion Mobile Aid erneut Handys für einen guten Zweck. Alte und nicht mehr gebrauchte Handys können vom 25. November bis 15. Dezember in allen Swisscom Shops sowie an sämtlichen k kiosk-Verkaufsstellen abgegeben werden. Mit dem Erlös aus dem Wiederverkauf der noch funktionierenden Geräte werden Projekte von SOS-Kinderdorf finanziert. Spender haben die Wahl, welchen guten Zweck sie mit ihrem Handy unterstützen wollen. Ziel ist es, über 100'000 Handys zu sammeln und damit Schultage, Hilfe zur Selbsthilfe, warme Mahlzeiten und Betreuung für Kinder zu ermöglichen.

Heute liegen in der Schweiz geschätzte 8 Millionen nicht mehr gebrauchte Handys zu Hause in Schubladen. Mit der schweizweiten Handy-Sammelaktion Swisscom Mobile Aid werden diese in eine Spende für Projekte von SOS-Kinderdorf verwandelt. Mit der letztjährigen Sammelaktion von Swisscom, Valora und SOS-Kinderdorf kamen über 100'000 Handys zusammen. Vom 25. November bis 15. Dezember können Handys in jedem Swisscom Shop sowie in allen Schweizer k kiosk-Verkaufsstellen abgegeben werden. Die Geräte werden in der Sozialfirma Réalise in der Schweiz sortiert und für den Wiederverkauf sorgfältig aufbereitet. Dabei werden alle persönlichen Daten gelöscht und defekte Handys in der Schweiz umweltgerecht entsorgt. Funktionierende Mobiltelefone werden anschliessend auf dem internationalen Gebraucht-Handy-Markt weiterverkauft.

Heute ist es noch ein Handy – morgen eine warme Mahlzeiten

Der Erlös der verkauften Handys kommt SOS-Kinderdörfern, Schulen sowie SOS-Hilfe zur Selbsthilfe-Programmen weltweit zugute. Spender entscheiden, was sie mit ihrem Handy ermöglichen wollen: Schultage, warme Mahlzeiten, Hilfe zur Selbsthilfe oder Betreuung durch eine SOS-Kinderdorf-Mutter. Mit dem Sammelziel von über 100'000 Handys erhalten 500 Kinder in Zentralamerika ein Jahr lang warme Mahlzeiten, über 300 Schüler in Afrika eine Grundausbildung und bis zu 100 Familien in Indien dank Zugang zu Mikrokrediten einen Start in die Selbstständigkeit. Die Handyspenden ermöglichen Kindern in Not ein liebevolles Zuhause und eine sichere Zukunft. Deshalb: Schubladen leeren, nicht mehr gebrauchte Handys einpacken und für die Zukunft von Kindern bei Swisscom oder in einem k kiosk abgeben. Unterstützt wird die Kampagne von Bertrand Piccard, Daniel Albrecht, Knackeboul, Fanny Smith, Slädu, dem Fussballclub Young Boys und den SOS-Kinderdorfbotschaftern Francine Jordi und Stéphane Lambiel.

 

Engagement für Umwelt und Gesellschaft

Swisscom nimmt seit 2007 in allen Swisscom Shops nicht mehr gebrauchte Handys für den guten Zweck entgegen, so auch nach der Kampagne. Swisscom Mobile Aid ist Teil des breiten Engagements von Swisscom für Umwelt und Gesellschaft. Valora ist stolz darauf, dank ihren über 900 k kiosk-Verkaufsstellen und der logistischen Unterstützung beim Rücktransport der Mobiltelefone eine nachhaltige Entsorgung gebrauchter Handys zu fördern und damit SOS-Kinderdorf zu unterstützen.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com