Meta Navigation

Medienmitteilung

Nachhaltigkeit im Sortiment: Swisscom lanciert das Fairphone 2

Bern, 02. März 2016

Swisscom nimmt das Fairphone 2 ins Sortiment auf. Kunden können das fair produzierte Gerät in Kombination mit einem Swisscom Abo vergünstigt bereits ab CHF 1 beziehen. Vorbestellungen sind ab heute online über den Vertriebspartner Digitec möglich. Mit Swisscom setzt das niederländische Unternehmen Fairphone bewusst auf einen nachhaltigen Partner.

Ab heute können Kunden das Gerät mit allen aktuellen Swisscom Abos vorbestellen. Geliefert wird über den Swisscom Vertriebspartner Digitec. Das Fairphone 2 ist in schwarzer Ausführung erhältlich und kostet mit einem Natel infinity (plus) XL nur CHF 1. „Auch bei Telekom-Dienstleistungen und Smartphones besteht ein Bedürfnis der Konsumenten nach nachhaltig produzierten Angeboten. Swisscom ist bereits führend in diesem Bereich und bietet nun das nachhaltigste Handy an“, sagt Torsten Brodt, Leiter Vermarktung und Angebotsgestaltung bei Swisscom.

 

“Swisscoms Engagement passt zu uns“

Mit dem fair produzierten Smartphone möchte das niederländische Startup die Telekombranche bewegen. Im Zentrum stehen dabei eine ethische Rohstoffgewinnung, soziale Produktionsbedingungen und die Langlebigkeit des Produktes. Auch Swisscom verfolgt ein ähnliches Engagement und ist seit 2012 als einzige Schweizer Telekomanbieterin Mitglied der Telekom-Initiative JAC (Joint Audit Cooperation). Diese setzt sich für sichere und faire Arbeitsbedingungen sowie für Nachhaltigkeit in der Produkt-Lieferkette ein. Zusammen mit zehn weiteren JAC-Mitgliedern überprüft Swisscom regelmässig die Produktionszentren ihrer wichtigsten IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie)-Partner auf Nachhaltigkeit. Bas Van Abel, CEO von Fairphone: „Swisscom passt zu unserem Engagement: Auch sie macht sich für faire Lieferketten und Arbeitsbedingungen stark.“

 

Easy to Repair

Die Reparaturfähigkeit vieler Konsumgüter – auch von Handys – hängt massgeblich vom Design der Produkte ab. Heute ist der Einbau von Ersatzteilen oder ein Upgrade einzelner Komponenten bei der Mehrheit der Geräte fast unmöglich. Das Fairphone 2 ist nicht nur fair produziert, sondern auch modular aufgebaut. Kunden können so den Akku oder ein zerbrochenes Display selbst ersetzen.

 

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com