Meta Navigation

Schnelle Schweizer

Schweizerinnen und Schweizer surfen im Durchschnitt mit 8,2 MB/s Surfgeschwindigkeit. Damit liegt die Schweiz in Europa auf Platz 2.

Die Firma Akamai misst regelmässig weltweit die tatsächlichen Surfgeschwindigkeiten im Internet. Gemäss der aktuellen Studie beträgt diese Mitte 2012 in der Schweiz 8,2 MB/s. Damit hat sich die Schweiz um einen Rang verbessert und liegt jetzt auf Platz 2 in Europa und weltweit auf Rang 5. Das Netz von Swisscom bietet heute gut 90 Prozent der Kundinnen und Kunden Surfgeschwindigkeiten von mindestens 8 MB/s. Doch nicht alle von ihnen brauchen dieses Angebot. Die Messungen von Akamai zeigen zudem, dass 79 Prozent der Schweizer Bevölkerung im Alltag lediglich Bandbreiten von 4 MB/s und mehr nutzen. Nur in Südkorea surfen mehr Kundinnen und Kunden mit dieser Bandbreite.

 

Die gute Internetversorgung wird durch die hohen Investitionen in die Infrastruktur der Schweiz ermöglicht. Diese widerspiegeln den intensiven Wettbewerb zwischen den Kabelnetzbetreibern und Swisscom.

 

Zum Report

Akamai publiziert seit 2009 quartalsweise die auf ihren firmeneigenen Servern und Plattformen tatsächlich gemessenen Internetgeschwindigkeiten. Die oben erwähnten Resultate zeigt der Erfahrungsbericht von Akamai per Mitte 2012 „The Status of the Internet“ (2nd Quarter 2012 Report).