Meta Navigation

Sieben Mal in Folge

Die Schweiz mit dem besten Mobilfunknetz im deutschsprachigen Raum

Die Fachzeitschrift connect hat das Mobilfunknetz von Swisscom zum siebten Mal in Folge als das bestes der Schweiz und zum zweiten Mal als Gewinner des Ländervergleichs Österreich, Deutschland und Schweiz ausgezeichnet. In diesem liegen alle drei Schweizer Anbieter vor der Konkurrenz aus den beiden Nachbarländern. Dieses ausgezeichnete Ergebnis resultiert aus den hohen Investitionen. Allein Swisscom investierte 2015 CHF 1,75 Milliarden in den Infrastrukturausbau in der Schweiz.

Connect bestätigt Swisscom nicht nur das beste Mobilfunknetz der Schweiz und im Ländervergleich Deutschland, Österreich und Schweiz, sondern auch das beste Netz für mobile Datenkommunikation. Jedes Jahr verdoppelt sich die Datenmenge, welche die 6,6 Millionen Swisscom Kunden über das Mobilfunknetz nutzen. Pro Woche werden im Mobilfunknetz von Swisscom 2‘025‘500 GB übertragen. Swisscom baut ihr Netz laufend aus, um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden. Im Sommer 2015 hat Swisscom als erste und bislang einzige Anbieterin in der Schweiz das Telefonieren übers 4G/LTE-Netz (VoLTE) eingeführt. Mehr als eine halbe Million Swisscom Kunden nutzen bereits VoLTE, pro Tag werden rund 2 Millionen VoLTE Anrufe geführt.

„Sieben Siege in Folge sprechen für sich: Obwohl seine beiden Mitbewerber bei Netzausbau wie auch Angeboten mächtig auf die Tube drückten, konnte der Schweizer Marktführer seine Topposition auch im Jahr 2015 halten. Das ist alles andere als eine leichte Übung und wäre ohne hohe Investitionen und ohne hohes Engagement kaum möglich gewesen“ resümiert Connect in ihrem Testbericht.

 

Massiver Ausbau des Mobilfunknetzes von Swisscom

Bereits 98% der Schweizer Bevölkerung können 4G/LTE mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 Mbit/s nutzen. Daneben entwickelt Swisscom LTE Advanced weiter, um noch mehr Kapazität und Geschwindigkeit bereitstellen zu können. In 28 Städten können Kunden bereits heute mit bis zu 300 Mbit/s mobil Daten übertragen, ab 2016 werden erste Orte mit 450 Mbit/s verfügbar sein. Dies sind Maximalwerte unter optimalen Bedingungen, die tatsächliche Geschwindigkeit ist abhängig vom Standort, der Anzahl Nutzer in der Mobilfunkzelle und vom Endgerät.