Meta Navigation

Spitzenleistung


Spitzenleistung

Politik will Mobilfunkausbau erleichtern


Die neu zusammengesetzte Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Nationalrates (KVF-N) hat in ihrer ersten Sitzung beschlossen einen Beitrag an die Sicherung der Mobilfunkversorgung der Zukunft zu leisten. Sie plant deshalb Vorstösse zur Vereinfachung des Bewilligungsverfahrens und zur Erhöhung der Grenzwerte von Antennen.

Im Vergleich zum europäischen Umfeld entstehen der Schweiz massiv höhere Kosten beim Erstellen ihrer Mobilfunknetze. Dies vor allem wegen  Bauvorschriften, Raumordnungsbestimmungen und restriktiven Emissionsvorschriften für die nicht-ionisierende Strahlung. Letztere führen zu mehr Antennen und einer noch komplexeren Netzarchitektur als sie eh schon von der Topografie gegeben ist. Um den weiterhin massiv steigenden Bedürfnissen an die Verfügbarkeit und Bandbreite gerecht zu werden, sind Wirtschaft und Gesellschaft auf einen möglichst reibungslosen Ausbau der Netze in der Schweiz angewiesen.