Meta Navigation

Swisscom Roaming: tiefer als man denkt

Swisscom hat in den letzten Jahren als einzige Schweizer Anbieterin die Roamingpreise europa- und weltweit kontinuierlich gesenkt. Beim Datenroaming gehört Swisscom schon heute zu den günstigsten Anbietern Europas. Die Preise werden auch in Zukunft weiter sinken. Bis 2014 soll allein die Telefonie in den EU-Ländern um jährlich 5 Rappen pro Minute günstiger werden, für Standardtarife wie auch für die vergünstigte Tarif-Option im Ausland „World Option flex“.

 

Bereits am 1. Oktober werden für Abonnementskunden in einem ersten Schritt Anrufe innerhalb Europas und vom Ausland in die Schweiz um 5 Rappen günstiger und kosten neu CHF 0.80 pro Minute. Per 1. Juli 2012 erfolgt eine weitere Senkung im gleichen Ausmass. Bis 2014 sinken die Preise damit entsprechend um insgesamt fast einen Viertel. Dies entspricht einem Umfang von rund CHF 30 Mio.  Swisscom muss dafür die Einkaufspreise mit allen EU-Mobilfunkanbietern einzeln verhandeln, da sie nicht automatisch von den regulierten Preisen profitiert. Bereits heute ist Swisscom bei der Telefonie in Europa um die Hälfte günstiger als die Schweizer Mitbewerber. Dieser Abstand wird voraussichtlich weiter steigen.

 

Auch Prepaid- und Datenroaming-Preise werden weiter sinken

Ab 2012 werden Prepaid-Kunden im Ausland ebenfalls deutlich günstiger mit dem Handy kommunizieren. Und auch beim Datenroaming wird Swisscom in den kommenden Jahren die Preise schrittweise weiter senken. Mit diesen erneuten Preissenkungen und den bereits Mitte Jahr eingeführten Massnahmen für erhöhte Kostensicherheit bei der Kommunikation im Ausland baut Swisscom ihre Vorreiterrolle im Schweizer Markt weiter aus. Kunden profitieren zudem mit 608 Roamingpartnern in 219 Ländern von einer hervorragenden Netzabdeckung im Ausland.