Meta Navigation

Umgang mit neuen Medien

Erster Tag der Medienkompetenz

Als Partnerin des ersten nationalen Tages der Medienkompetenz vom 27. Oktober in Fribourg trug Swisscom zusammen mit lokalen Partnern das Thema Jugend und Medien auch nach Lausanne, Luzern, St. Gallen, Zürich und Locarno statt. Dank einer direkten Videoübertragung waren die Besucher an allen Standorten bei der Rede von Bundesrat Didier Burkhalter live in Fribourg dabei.

 

Am 27. Oktober 2011 fand in der Schweiz der Tag der Medienkompetenz statt. Parallel zum Hauptanlass in Fribourg war dank der Initiative von Swisscom der Aktionstag auch in Lausanne, Luzern, St. Gallen, Zürich und Locarno zum Thema Jugend und Medien präsent. Besucher und Passanten konnten sich direkt vor Ort von Fachleuten beraten lassen und erhielten nützliche Informationen zu den verschiedenen Angeboten zur Förderung der Medienkompetenz.

 

Zwischen 9 Uhr und 17 Uhr zeigten Experten von Swisscom und der beteiligten Organisationen, wie Jugendliche das Internet heute nutzen, welche Gefahren es gibt und wie man seine Kinder unterstützen und schützen kann. Zudem konnten Besucher via Videoschaltung live an der Hauptveranstaltung in Fribourg dabei sein und so um 11 Uhr das Referat von Bundesrat Didier Burkhalter mitverfolgen.

 

Die Förderung der Medienkompetenz ist wichtig

Der Tag der Medienkompetenz ist eine Massnahme aus dem nationalen Programm zur Förderung der Medienkompetenzen des Bundesamtes für Sozialversicherungen (BSV). Ziel ist ein besserer Schutz von Kindern und Jugendlichen im Umgang mit den neuen Medien. Swisscom und die Swiss Interactive Entertainment Association (SIEA) sind Partner des Programms. Mit der Unterstützung stellt Swisscom ihre langjährige Arbeit zur Förderung der Medienkompetenz unter Beweis. Denn der richtige Umgang mit dem Internet wird für Kinder und Jugendliche immer wichtiger. „Verbote bringen wenig, das Erlernen von Medienkompetenz ist zwar aufwendiger, aber erfolgversprechender“, sagt Kathrin Amacker, Leiterin Unternehmenskommunikation bei Swisscom.