Meta Navigation

Alpen & IP-Telefonie



  • Das Swisscom Netz

    Zusammen für die Schweiz

Mit dem Wechsel von der herkömmlichen Festnetztelefonie hin zur IP-Telefonie stehen die Alpbetriebe und Berghütten in der Schweiz vor einer grossen Herausforderung. Da es neu zwingend Strom für die IP-Telefonie braucht, hat Swisscom mit den Alpenverbänden eine Partnerschaft abgeschlossen, um gemeinsam die Kommunikation und die dafür notwendige Stromversorgung an abgelegenen Standorten sicherzustellen.


brightcoveVideo_skipAdTitle
brightcoveVideo_skipAdCountdown
brightcoveVideo_skipAdRest
brightcoveVideo_skipAdForReal






Zwischen Tradition und Moderne

Dem ehemalige Schwingerkönig Nöldi Forrer gelingt in seinem Beruf, als Käsemeister, der Spagat zwischen Tradition und Moderne. Seinen "Königschäs" produziert er mit Hilfe modernster Technik, bleibt aber seinem alten Traditionsrezept treu. Ein computergesteuerter Käsewender oder der Verkauf im Onlineshop, sind längst Alltag. Welche weiteren Vorteile bieten ihm und anderen Alpbetrieben die Digitalisierung?


brightcoveVideo_skipAdTitle
brightcoveVideo_skipAdCountdown
brightcoveVideo_skipAdRest
brightcoveVideo_skipAdForReal



Alle Stories





Digitalisierung der Alpen auf einen Blick


240 Hütten werden digitalisiert


Die höchste Hütte liegt 3260 m.ü.M


9200 Schlafplätze in den Schweizer Alpen




Technologien in den Bergen

Für Alpwirtschaftsbetriebe und kommerzielle Berghütten ist eine funktionierende Kommunikationsmöglichkeit die Voraussetzung dafür, dass der Betrieb aufrechterhalten werden kann. Je nach Standort kommen unterschiedlichen Erschliessungstechnologien zum Einsatz: Festnetz-Breitband (DSL), eine Mobilfunkbasierte Lösung „Wireless Home Connection“(WHC) oder eine Satellitenbasierte Lösung (SAT).