Meta Navigation

Sicherheitstipps



Sicherheitstipps: So schützen Sie sich online

Nur schon ein sicheres Passwort anzulegen, kann einem bei der Fülle von Tipps und Regeln rasch überfordern. Dabei ist Sicherheit im World Wide Web weit einfacher, als man denkt. Wir haben für Sie die besten und einfachsten Tipps für Ihre Online Sicherheit zusammengestellt. 

Fünf goldene Regeln

Es braucht nicht viel für Ihre Online Sicherheit.

HTTPS:

Besuchen Sie nur sichere Webseiten

Passwort:

Am besten schützt ein kurzer Satz

Updates:

Halten Sie Ihre Software aktuell

E-Mail:

Öffnen Sie nie Beilagen von Unbekannten

Schutz:

Setzen Sie auf Virenschutz, Firewall, Backup

Passwort

Schützen Sie sich mit einem sicheren Code.

Das einfachste und zugleich wichtigste Mittel, Ihre Geräte und Inhalte zu schützen, ist das Einrichten von sicheren Passwörtern. Je komplexer je besser. Nur sollten Sie auch nicht vergessen gehen. Am einfachsten denken Sie sich einen kurzen Satz aus mit einem für Sie angenehmen Inhalt wie z.B. «Ich liebe 68-er Rockmusik». Sichern Sie Ihre Computer, Tablets, Handys aber auch Ihren Router mit unterschiedlichen Codes und verwenden Sie biometrische Methoden wie Touch-ID.

Sicher surfen

So bewegen Sie sich sicher im Internet.

Besuchen Sie nur sichere Webseiten. Sie erkennen diese am grünen Schlosszeichen sowie dem Kürzel «https». Achten Sie darauf, dass Ihre Software auf dem neuesten Stand ist. Das betrifft Betriebssystem, Browser, Virenschutz und Firewall. Seien Sie vorsichtig mit Downloads von Dateien und der Preisgabe persönlicher Informationen. Zum besseren Schutz Ihrer Privatsphäre können Sie Ihren Browser im Privatmodus starten, sodass keine Informationen über besuchte Webseiten, Suchanfragen oder Formulareinträge gespeichert werden.

E-Mail

Wie Sie Phishing und Spam aus dem Weg gehen.

Zwei Dinge sind besonders gefährlich: Beilagen und Links. Erhalten Sie plötzlich eine Auftragsbestätigung oder Rückerstattung, öffnen Sie niemals die Beilage – auch wenn es Sie noch neugierig sind! Und wenn Ihnen Apple oder sonst ein bekannter Anbieter schreibt, Ihr Konto sei blockiert worden, folgen Sie niemals dem Link, um Ihren Account wieder zu aktivieren. Es handelt sich um geschickt getarnte Betrugsversuche, die böse enden können.

Apps

So schützen Sie Ihre Privatsphäre.

Apps sind eine tolle Sache. Meist kostenlos bieten Sie nützliche Services. Und sammeln dabei allerhand Daten, ohne dass wir etwas davon bemerken. Sie greifen auf Kamera, Mikrofon und Standortdaten zu aber auch auf Kontakte und Termine. Überlegen Sie sich, welche Ihrer persönlichen Daten Sie mit welchen Anbietern teilen möchten und schränken Sie die Zugriffe wenn nötig in den Einstellungen ein.

Werbung

Einstellungen für Tracking und Targeting.

Immer wenn Sie die Webseite eines Unternehmens besuchen, speichert dieses Daten auf Ihr Gerät, um Sie beim nächsten Besuch identifizieren und gezielter informieren zu können. Das ist an sich eine vorteilhafte Sache, denn so sparen Sie viel Zeit und die Unternehmen Geld für nichtrelevante Kommunikation. Wenn Sie nicht von diesen Vorteilen profitieren möchten, können Sie diese Daten jederzeit löschen oder von vornherein blockieren. 

Social Media

Achten Sie darauf, was Sie teilen.

Überlegen Sie sich gut, was Sie über sich und andere online posten. Was verrät es über Sie, wer kann es alles sehen und wie wird es jetzt und in Zukunft wahrgenommen? Posten Sie über andere nur, was diese auch über Sie posten dürften, ohne dass es Sie stört. Social Media ist mehr oder weniger öffentlich und alle Anbieter werten die Daten Ihrer Kunden auch für weitere, kommerzielle Zwecke aus. 


Diese Bundesstellen helfen weiter

MELANI

Melden Sie Sicherheitsprobleme.

KOBIK

Bekämpfen Sie Internetkriminalität.


Kampagne

Das Web – ein sicherer Platz für alle!

Bevor Sie eine Strasse überqueren, schauen Sie zu Ihrer Sicherheit nach links und rechts. Im Internet sollten Sie dasselbe tun. Drei einfache Vorsichtsmassnahmen genügen, um sich sicher im Netz zu bewegen.

STOP

Halten Sie kurz inne, bevor Sie ins Internet gehen, um sich der Risiken bewusst zu werden und sich zu informieren, wie sie potenzielle Probleme erkennen.

THINK

Prüfen Sie, ob der Pfad, den Sie wählen, sicher ist. Schauen Sie sich nach Warnsignalen um und überlegen Sie, ob Ihre Onlineaktivitäten Ihre Sicherheit oder diejenige Ihrer Familie gefährden könnten.

CONNECT

Sie können sich im Internet nun freier bewegen, weil Sie wissen, dass Sie die nötigen Schritte unternommen haben, um sich und Ihren Computer zu schützen.