QR-Rechnung
So garantieren Sie die Echtheit Ihrer Rechnungen

QR-Rechnung und E-Bill lösen orange und rote Einzahlungsscheine im Herbst 2022 ab

Seit Ende Juni 2020 gibt es die neue QR-Rechnung, die das Ausstellen und Bezahlen von Rechnungen einfacher macht. Die altbekannten Einzahlungsscheine von PostFinance werden dann ab Ende September 2022 der Vergangenheit angehören und können nicht mehr verarbeitet werden. Die Rechnungsstellung wird danach nur noch digital erfolgen in Form von QR-Rechnung und E-Bill. Woher aber wollen Sie wissen, dass die Rechnung nicht gefälscht ist und den QR-Code von einem Absender mit kriminellen Absichten stammt? Bereiten Sie sich rechtzeitig auf die Umstellung vor und garantieren Sie Ihren Rechnungsempfängern die Echtheit Ihrer verschickten Rechnungen.
Anja Piegai
Anja Piegai, Marketingleiterin
15. September 2021

Was sind QR-Rechnung und E-Bill?

Die QR-Rechnung ist ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung des Zahlungsverkehrs. Sie besteht genau wie der bisherige Einzahlungsschein aus einem Zahlteil und dem Empfangsschein. Im QR-Code sind alle relevanten Zahlungsdetails enthalten. Gezahlt werden kann die QR-Rechnung per E-Banking, mobile Banking oder, wie der altbekannte Einzahlungsschein, per Post am Schalter eine Postfiliale oder per Zahlungsauftrag im Couvert an die Bank.

Die E-Bill ist die digitale Rechnung direkt in Ihrem E-Banking. Die Rechnungsempfänger erhalten sie nicht, wie die QR-Rechnung per Post oder E-Mail. Die Zahlung erfolgt mit einem Klick. Dort, wo man die Rechnung erhält, wird sie gezahlt.

Vorteile dieser Rechnungen

Die Vorteile der QR-Rechnung liegen auf der Hand: Der QR-Code kann ganz einfach eingescannt werden. Abtippen von Konto- und Referenznummer entfallen. Dadurch spart man Zeit, und Fehler werden reduziert. Ein Klick genügt, um die Zahlung auszulösen. Und mit der E-Bill geht die Rechnungszahlung noch einfacher, schneller und sicherer.

Für Rechnungssteller vereinfacht sich die Rechnungsverarbeitung, denn der manuelle Aufwand ist gering. Alle Zahlungsinformationen werden elektronisch übermittelt. Sie behalten einen besseren Überblick über die Debitorenausstände.

Risiken der QR-Rechnung

Stellen Sie sich vor, Ihr Kunde erhält digital eine QR-Rechnung, die auf den ersten Blick von Ihrem Unternehmen zu stammen scheint. Doch wer garantiert, dass es sich dabei nicht um eine Fake-Rechnung mit einem falschen QR-Code eines kriminellen Absenders handelt?

Von solchen Szenarien sind Unternehmen und ihre Kunden aus allen Branchen betroffen. Da im QR-Code sämtliche Zahlungsdetails enthalten sind, können diese so manipuliert werden, dass das Geld auf ein anderes Empfängerkonto umgeleitet und der Betrag verändert wird. Für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden kann dies zu grossem Mehraufwand im Servicebereich (Rückfragen, Abklärungen) führen, viel gravierender ist hingegen der Vertrauensverlust Ihrer Kunden und der öffentliche Reputationsschaden für Ihr Unternehmen. Der Umgang mit digitalen Dokumenten wie QR-Rechnungen, verlangt deshalb einen guten Schutz vor Missbrauch. Diesen Schutz schafft man, indem alle Parteien Dokumente auf Absender und unveränderten Inhalt überprüfen können.

Wie können Sie nun konkret QR-Rechnungen zum einen rechtsgültig "unterzeichnen", zum anderen Ihren Kund*innen und Geschäftspartner eine Möglichkeit bieten, erhaltene Rechnungen auf Echtheit und Unveränderbarkeit zu überprüfen?

Garantierte Sicherheit durch ein Blockchain-basiertes, elektronisches Siegel

Zum Nachweis, dass eine QR-Rechnung von einer bestimmten Organisation ausgestellt wurde, bietet sich das elektronische Siegel als digitale Signatur an. Unternehmen, die Rechnungen damit versehen, haben somit einen digitalen Firmenstempel. Neben dem Nachweis über den Aussteller der Rechnung belegt das elektronische Siegel auch die Unversehrtheit. Der Rechnungsempfänger hat somit die Sicherheit, dass das Dokument vom erwarteten Absender ausgestellt wurde und echt ist (Authentizität). Gleichzeitig belegt das Siegel, dass der eigentliche Inhalt nicht verändert wurde (Integrität), zum Beispiel der Rechnungsbetrag oder die Kontonummer des Empfängers.

«Mit dem elektronischen Siegel garantieren Sie Ihren Rechnungsempfängern, dass die Rechnung tatsächlich von Ihnen stammt und nicht gefälscht ist .»

Wir unterstützen Sie gerne

Swisscom bietet mit dem "Electronic Seal" Eine Lösung an, bei der ein sogenannter Hashwert ("Fingerabdruck" oder Prüfziffer) des Dokuments manipulationssicher in der Blockchain gespeichert wird. Das Siegel wird direkt nach Erstellung der Rechnung in der Blockchain hinterlegt, und zwar auf der Swiss Trust Chain, der hochsicheren Blockchain-Infrastruktur von Swisscom und weiteren renommierten Schweizer Konsortiummitgliedern. Die empfangende Person kann die Echtheit direkt mit der digitalen Datei oder mit dem auf der ausgedruckten Rechnung aufgeführten Verifikations-QR-Code selbst überprüfen.

Zusätzlich zur Sicherstellung der Echtheit einer QR-Rechnung können dank dieses Blockchain-basierten Mechanismus Prozesse automatisiert und die Lücken zwischen digitaler und analoger Welt geschlossen werden. Im Beispiel der QR-Rechnung können nun Rechnungen auf Authentizität und Integrität geprüft werden. Oder digitale Kreditorenrechnungen können in vollautomatisierten Rechnungsläufen, ohne menschliche Interaktion, geprüft und beglichen werden.

 

Unser Partner ajila (Konzerngesellschaft von Swisscom) setzt für verschiedene Kunden die Generierung der QR-Rechnung bereits um. Dabei kann die Umstellung auf die QR-Rechnung flexibel, schrittweise für gezielte Kundensegmente vollzogen werden.

Interessiert?

Gerne lassen wir Ihnen weitere Informationen zum elektronischen Siegel für Ihre QR-Rechnungen zukommen oder beraten Sie zum Vorgehen.

Angebot

An der Umstellung auf die QR-Rechnung kommt kein Unternehmen vorbei. Ajila und Swisscom bieten Ihnen eine unverbindliche Beratung an. 
Nutzen Sie das Angebot und vereinbaren Sie gleich Ihren Termin.

Electronic Seal

Die Blockchain-basierte eletronische Signatur für Dokumente.

Mehr erfahren

Swiss Trust Chain

Die hochsichere private Infrastruktur für Blockchain-Anwendungen.

Mehr erfahren


Kontaktieren Sie uns

Adresse

Swisscom Blockchain
Konradstrasse 12
8005 Zürich

In Kürze

  • Einzahlungsscheine werden im Herbst 2022 eingestellt
  • Ablösung durch QR-Rechnung und E-Bill 
  • Rechnungsstellung muss bis Herbst 2022 zwingend umgestellt sein
  • Sicherheit Ihrer Rechnung lässt sich durch ein elektronisches Siegel garantieren