Meta Navigation

Aktuelles



Mehr Energieeffizienz für den
Sendestandort La Dôle


Der Sendestandort La Dôle versorgt die Region Genfersee mit Radio- und TV-Programmen. Swisscom Broadcast hat hier eine weitere Photovoltaikanlage installiert. Diese liefert so viel Energie, wie 28 durchschnittliche Schweizer Haushalte verbrauchen.

Sonnenverwöhnter Standort

La Dôle liegt oberhalb von Nyon auf 1528 Metern über Meer. Von hier werden Radioprogramme analog (UKW) und digital (DAB+) sowie TV-Programme digital terrestrisch ausgestrahlt. Zudem werden Richtfunk- und Sicherheitsfunksignale für verschiedene Mitbenutzer übertragen. Der Höhenstandort ist ideal für die Produktion von Solarstrom. Swisscom Broadcast hat hier im Oktober ihre 18. Photovoltaikanlage in Betrieb genommen und produziert damit auf insgesamt 626 Quadratmetern eigenen Strom aus Sonnenenergie.

 

Die Jahresproduktion der Solaranlage La Dôle wird auf rund 115 000 Kilowattstunden geschätzt, was dem Stromverbrauch von etwa 28 durchschnittlichen Haushalten in der Schweiz entspricht. Der Strom wird direkt für den Betrieb der Sendeanlage genutzt. Ein allfälliger Überschuss wird ins Stromnetz der Energiewerke Romande Energie eingespeist.

Umbau für mehr Energieeffizienz

Die Leistung moderner Sendetechnologien wird immer grösser und gleichzeitig benötigen die Sendeanlagen immer weniger Platz und Energie. Aus ökologischen wie ökonomischen Gründen hat Swisscom Broadcast die Sendeanlage La Dôle in mehreren Schritten umgebaut. Im Mai 2018 wurde der alte Sendemast gesprengt und die alte Anlage rückgebaut. Das neue Betriebsgebäude und der neue Mast wurden im Herbst 2017 in Betrieb genommen. Mit der Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage sind nun alle Arbeiten abgeschlossen.

Tag der offenen Tür

Zum feierlichen Abschluss des Umbaus laden wir Anwohner und Interessierte ein zu einem Tag der offenen Tür am Samstag, 25. Mai 2019. Reservieren Sie sich heute schon das Datum!