Medienmitteilung


Swisscom gewinnt Cisco Award in Montreal

Bern, 19. Mai 2015


Cisco hat Swisscom für die Kompetenz in der Systemintegration mit einem Preis ausgezeichnet. Die Lösungen für Netzwerksicherheit und geplante Services wie die verbesserte Mobilfunkabdeckung in Gebäuden haben überzeugt.



Swisscom hat am Cisco Partner Summit in Montreal einen der renommierten Cisco Awards für die Region Zentraleuropa gewonnen. Der Preis wird in insgesamt 14 Kategorien vergeben. Cisco verlieh Swisscom den Architectural Excellence Enterprise Networks Award für ihre Kompetenz in der Systemintegration von LAN-Kundennetzwerken. Swisscom setzte sich in ihrer Kategorie gegen knapp 20 000 Partner aus 17 Ländern durch. Adrian Bolliger, Leiter Wireline Network Bundles bei Swisscom Grosskunden, sagt: „In den vergangenen zwölf Monaten haben wir viel in das Know-how unserer Mitarbeitenden, in die Prozesse und in die Service-Entwicklung investiert. Unsere Prämierung beweist, dass dies im Markt bereits sichtbar ist.“ Mit den Awards würdigt Cisco nebst einer erfolgreichen Zusammenarbeit Partner, die innovativ sind und die für Kunden intelligente Lösungen umsetzen.



Besserer Empfang in Gebäuden


Überzeugend war für Cisco unter anderem das Engagement von Swisscom in der Netzwerksicherheit – diese Angebote baut Swisscom laufend aus – und die rasche Adaption neuer Technologien in ihren Kundenprojekten. So wird Swisscom am Swisscom Dialogue Forum am 18. Juni 2015 eine neue Lösung namens Business Femto präsentieren, die mittels Kleinst-Funkzellen in Gebäuden die Mobilfunkabdeckung verbessert. In den vergangenen Monaten hat Swisscom diese Lösung als erster Provider Europas in eine bestehende Installation in einem Berner Warenhaus integriert und umfassend in der Praxis getestet. Dabei kommen Mobilfunkmodule zum Einsatz, die in die bestehenden Cisco WLAN Access Points integriert werden. Eine separate Verkabelung für diese Kleinst-Funkzellen entfällt komplett. In Kürze wird Swisscom weitere Netzwerkprodukte für Geschäftskunden lancieren, die vermehrt auf standardisierte Anforderungen setzen. Nebst der Systemintegration der LAN-Netzwerke werden Kunden darauf aufbauend aus zahlreichen Dienstleistungen wählen können, um die für sie passende Konnektivität zu erhalten.