Navigation

Login/Benutzerkonto-Feld

Symbolleiste

  • 🔎

    Globale Suche

Medienmitteilung

Conextrade


15 Jahre Conextrade

Bern, 8. Juli 2015


Conextrade feiert das 15-jährige Bestehen. Die B2B-Plattform der Swisscom hat sich vom klassischen Anbieter für elektronischen Datenaustausch (EDI) zu einer der führenden Plattformen für die elektronische Beschaffung (E-Procurement) und Rechnungsstellung (E-Invoicing International) entwickelt. Die Kunden von Conextrade verarbeiten über die Plattform jährlich ein Beschaffungs- und Rechnungsvolumen im zweistelligen Milliardenbereich.



Mitten im Internet- und E-Commerce-Hype gründete Swisscom im Juli 2000 die Tochterfirma Conextrade. Ziel war es, Dienste des elektronischen Handels anzubieten. Zudem erfolgte die Integration klassischer EDI-Dienste (Electronic Data Interchange) in Conextrade. Swisscom bot die EDI-Dienste bereits seit den 1980er-Jahren an.

In den 15 Jahren hat sich Conextrade zu einer der wichtigsten Plattformen für die elektronische Beschaffung und Rechnungsstellung (Procure-to-Pay- und Order-to-Cash-Prozesse) entwickelt. Das Angebot wurde laufend erweitert, beispielsweise um E-Invoicing International mit einer Mehrwertsteuer-Compliance für 50 Länder, Scanning2E-Invoicing, Multichannel-Invoicing, die Archivierung für die Schweiz und International sowie E-Invoicing mittels PDF. Für KMUs steht das Conextrade-Portal mit Self Service/-Registrierung zur Verfügung. Zu den Conextrade-Kunden zählen viele namhafte Unternehmen aus allen Branchen wie etwa ABB, Alpiq, Basler Versicherungen, Coop, Flughafen Zürich, Geberit, Georg Fischer, Nestlé oder SV Group. Eine Schweizer Grossbank wickelt bereits seit 2001 ihr Beschaffungswesen konsequent elektronisch über Conextrade ab.



Rechnungsprozesse als Kostenfaktor


All diese Unternehmen erzielen mit der Umstellung von Papier auf elektronische Prozesse nachhaltige Kosteneinsparungen von bis zu 50 Prozent. Zudem müssen sie  keine Kompromisse in der Rechtsgültigkeit ihrer Prozesse eingehen. Lieferanten - vom strategischen Partner bis zum Handwerker - sind einfach an die Plattform anzubinden. Die Conextrade-Plattform wird ausschliesslich in der Schweiz in den modernen Rechenzentren von Swisscom betrieben.



Wesentlicher Schritt für die digitale Transformation


Conextrade ist heute als Profitcenter in Swisscom integriert und verzeichnet angesichts der fortlaufenden  Digitalisierung in den letzten Jahren einen sehr grossen Kundenzuwachs . Eros Merlini, Head of Conextrade sagt: „Mit Conextrade können Unternehmen schnell und einfach den ersten Schritt ihrer digitalen Transformation machen. Die Ergebnisse sind nachhaltig und sofort sichtbar.“ Die Kunden von Conextrade verarbeiten über die Plattform jährlich ein Beschaffungs- und Rechnungsvolumen im zweistelligen Milliardenbereich.