Navigation

Login/Benutzerkonto-Feld

Symbolleiste

  • 🔎

    Globale Suche

Medienmitteilung

Ein sicheres Bindeglied für die Sprachtelefonie: Session Border Controller


Ein sicheres Bindeglied für die Sprachtelefonie: Session Border Controller

Bern, 22. April 2015


Session Border Controller (SBC) stellen ein sicheres Bindeglied zwischen den eigenen UCC-Netzen der Kunden wie etwa Microsoft Lync oder Alcatel und dem sicheren IP-Netz von Swisscom dar. Swisscom verfügt über anerkanntes Know-how in Bezug auf Session Border Controller von Oracle Communications, ist sie doch für den Bereich Oracle Enterprise Communications als Oracle PartnerNetwork Specialist zertifiziert. Darüber hinaus ist Swisscom ein führender Service Provider, der Oracle Communications Session Border Controller (Acme Packet 3820 und 4600) in einer Managed-Service-Umgebung verkauft, plant und betreibt.



Bis Ende 2017 stellt Swisscom alle herkömmlichen, TDM-basierten Anschlüsse auf die IP-Technologie um. Session Border Controller (SBC) binden kundeneigene, IP-basierte Unified Communications-Netze an das sichere IP-Netz von Swisscom an. Sie fungieren als Konverter für unterschiedliche UCC-Standards, etwa für die Übertragungsprotokolle beziehungsweise die Codierungsverfahren in den unterschiedlichen Subnetzen. Darüber hinaus bieten SBC auch erweiterte Sicherheitsfunktionen. Sie schützen die Unternehmensinfrastruktur vor Angriffen von aussen. Die Hardware-basierten SBC fungieren als Daten-Firewall, sind jedoch auf Sprachtelefonie spezialisiert. Per SBC geschützte IP-Netze können sicherer konfiguriert werden als herkömmliche TDM-Netze.



An moderne IP-Netze angebunden


Swisscom bietet Oracle Communications Session Border Controller als Managed Service an. Auf diese Weise unterstützt das Unternehmen seine Kunden dabei, ihre modernen IP-Netze an das sichere IP-Netz von Swisscom anzubinden und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Die Kunden können von der Erfahrung und vom Know-how von Swisscom profitieren.