Physiozentrum.ch AG


Erfolgsgeschichte Physiozentrum.ch AG


«Durchdacht, leistungsfähig und langfristig orientiert»

Christoph Landolt,
Co-Geschäftsführer Physiozentrum.ch AG




Mit curaPrax zu mehr Qualität

Die Physiozentrum.ch AG ist erfolgreich auf Wachstumskurs – und setzt dabei auf die Karte Digitalisierung. Mit curaPrax hat das Unternehmen hierzu das richtige Praxisinformationssystem gefunden.  


Herr Landolt, wie gehen Sie an Ihren bald zehn Standorten mit der Digitalisierung um?

«Die digitale Revolution ist eine grosse Chance. Patienten informieren sich heute online selber und wollen mit uns je nach Situation persönlich oder elektronisch kommunizieren. Unsere Website bietet nicht nur viele Informationen, sondern auch Patientenbewertungen und Online-Terminbuchung. Ein Drittel unserer Patienten bucht seine Termine heute schon online, via physiozentrum.ch oder mit unserer Smartphone-App.»


Entsprechend modern muss auch die Administration Ihrer Praxen sein.

«Ein leistungsfähiges Praxisinformationssystem ist für uns absolut essentiell. Es macht unsere Administration effizienter und steigert die Qualität unserer Behandlung.»



Wie das?

«Wer digitalisiert, der standardisiert immer auch. Wenn unsere Therapeuten einen Befund erfassen, tun sie das alle nach dem gleichen Schema, das in unserem Praxisinformationssystem hinterlegt ist. Sie sind dazu gezwungen, den Patienten und sein Problem genau anzuschauen. So stellen wir eine lückenlose Dokumentation und Vergleichbarkeit sicher, was eine optimale Qualitätssicherung erlaubt. Davon profitieren unsere Patienten ebenso wie unsere Mitarbeiter. Und nicht zuletzt auch unsere Zuweiser, denen wir basierend auf unseren Daten aus dem System heraus einen Bericht schicken. Damit haben wir in der wenig dynamischen Physio-Branche fast ein Alleinstellungsmerkmal.»



Wie überzeugend ist curaPrax im administrativen Bereich?

«Es ist durchdacht, leistungsfähig und langfristig orientiert. Bei unserer Grösse können wir uns halbherzige Lösungen und Performance-Probleme nicht leisten. Zudem wollen wir von allen Standorten auf eine gemeinsame Datenbank zugreifen können. Dank curaPrax ist das sichergestellt.»



Inwiefern werden die spezifischen Bedürfnisse von Therapeuten adressiert?

«Klassische Praxissoftware ist kaum auf Physios ausgerichtet. In der Therapie steht nicht die einzelne Konsultation, sondern die Behandlungsserie im Zentrum. Wir sehen unsere Patienten regelmässig über längere Zeit. Diese und andere Anforderungen konnten wir bei Swisscom Health einbringen – und sie wurden in curaPrax umgesetzt.»



Speziell entwickelt wurde auch eine 25-Minuten-Ansicht in der Agenda. Weshalb?

«Alle administrativen Aufgaben übernehmen bei uns Praxisassistentinnen. So können sich unsere Therapeuten voll auf ihre Patienten konzentrieren und produktiver arbeiten. Und sie sind erst noch weniger gestresst. Die typische Behandlungszeit unserer Therapeuten beläuft sich daher auf 25 Minuten. Dies galt es im Praxisinformationssystem abzubilden. Swisscom Health hat unser Anliegen sofort verstanden und neu in curaPrax integriert.»



Wie haben Sie den Wechsel von Ihrer alten Software zu curaPrax erlebt?

«Das hat einwandfrei funktioniert. Wir haben rund 21'000 Patienten in curaPrax übernommen. Swisscom Health hat gute Leute, die ein solches Projekt durchziehen können. Für neu auftauchende Herausforderungen wurde innert Kürze eine Lösung gefunden.»



Und wie erleben Ihre Mitarbeitenden curaPrax im Alltag?

«Die erhofften Vereinfachungen sind eingetreten und das System ist viel stabiler und schneller als unsere frühere Lösung. Natürlich bedingt die Umstellung auf ein neues Werkzeug immer etwas Anpassungszeit. Unsere Therapeuten mussten aber nicht gross davon überzeugt werden, dass wir eine neue, bessere Lösung brauchen. Und die Praxisassistentinnen sind sowieso rundum happy mit curaPrax.»




Physiozentrum.ch AG


Seit 2011 verfolgt die Physiozentrum.ch AG erfolgreich das Konzept einer aktiven Therapie – also eines gezielten modernen Trainings anstelle von rein passiver Behandlung auf der Liege. Heute verfügt das Unternehmen schweizweit über sieben Standorte mit rund 90 Angestellten. Das Konzept ist an allen Standorten das gleiche: Das gesamte Spektrum der Physiotherapie an einem Ort und in hoher Qualität.

www.physiozentrum.ch